Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Umfrage: 42 Prozent checken Arbeits-Mails nach Feierabend
Nachrichten Wirtschaft Umfrage: 42 Prozent checken Arbeits-Mails nach Feierabend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:58 10.08.2015
Arbeit mit Laptop und Smartphone. Quelle: Oliver Berg/Illustration
Anzeige

n.

28 Prozent nehmen nach eigenen Angaben die Informationen nicht nur passiv zur Kenntnis, sondern antworteten auch in ihrer Freizeit, heißt es in der in Frankfurt vorgelegten Studie.

Als noch eifriger als die Deutschen zeigten sich die Schweizer, die zu 58 Prozent nach Feierabend ihre beruflichen Mails checken. Ihnen folgten in der internationalen Umfrage mit 6000 gezielt befragten Teilnehmern die Italiener (56 Prozent), die Österreicher (54 Prozent) und die Spanier (45 Prozent). Ruhiger als die Deutschen ließen es demnach die Briten (37 Prozent) und die Franzosen angehen (36 Prozent).

Umgekehrt räumten auch 42 Prozent der deutschen Berufstätigen ein, mit Hilfe der elektronischen Geräte während der Arbeitszeit etwa private Mails zu lesen oder im eigenen Facebook-Account zu stöbern. Auch in dieser Disziplin werden sie von den österreichischen Nachbarn übertroffen, die mehrheitlich (52 Prozent) während der Arbeitszeit schon mal private Dinge erledigen.

Mehr als die Hälfte der Spanier stimmte der Aussage zu, dass die Vernetzung dazu beitrage, nicht mehr richtig abschalten und entspannen zu können. Die Befragten aus Deutschland stimmten dem zu 41 Prozent zu. Ein gutes Drittel der Deutschen sieht seinen Alltag durch Tablets, Smartphones und andere Vernetzungsprodukte erleichtert, fast genauso viele sind aber auch vom Gegenteil überzeugt.

dpa

Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE will angesichts eingebrochener Gewinne seine Firmenstruktur deutlich straffen. Der Aufsichtsrat des Energieversorgers berät heute auf einer Sondersitzung in Essen über ein Umbauprogramm, mit dem Vorstandschef Peter Terium die Zahl der Teilgesellschaften deutlich reduzieren und Entscheidungsprozesse beschleunigen will.

10.08.2015

Hitze und Sonnenschein haben Deutschlands Einzelhändlern einen erfolgreichen Sommerschlussverkauf (SSV) beschert. "Der Einzelhandel ist sehr zufrieden", sagte ein Sprecher des Handelsverbands Deutschland der Deutschen Presse-Agentur.

09.08.2015
Wirtschaft Kita-Tarifstreit geht weiter - Verdi-Chef kündigt neue Kita-Streiks an

Wenige Wochen nach den massiven Kita-Streiks in Deutschland könnten die Kita-Türen auch in Brandenburg bald wieder verschlossen sein. Am Samstag erklärte der Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, die Schlichtung für gescheitert – und fügte hinzu: „Der Streik wird fortgesetzt.“

09.08.2015
Anzeige