Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Unternehmensberater kritisiert Führungskultur in Autoindustrie

Auto Unternehmensberater kritisiert Führungskultur in Autoindustrie

Ein Unternehmensberater hat die Führungskultur in der deutschen Automobilindustrie kritisiert. "Das ist kein reines VW-Thema. Die gesamte Zulieferindustrie muss Gewehr bei Fuß stehen", sagte Harald Linné von der Management-Beratung Atreus der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Heikle Abstimmung über neues griechisches Reformpaket
Nächster Artikel
Rendite klassischer Lebensversicherung unter Druck

Ex-VW-Chef Martin Winterkorn wurde ein autoritärer, wenig Widerspruch duldender Führungsstil nachgesagt.

Quelle: Marijan Murat/Archiv

München. Die Berater stießen in Unternehmen immer wieder auf Qualitätsmängel und Compliance-Verstöße, die intern totgeschwiegen würden.

VW will als Reaktion auch auf den Abgas-Skandal einen "Kulturwandel" im Konzern erreichen. Die Mitarbeiter sollen offener miteinander diskutieren. "Den Mutigen gehört die Zukunft bei Volkswagen", sagte VW-Chef Matthias Müller. Für den Skandal wird auch ein hierarchischer, rigider Führungsstil in Wolfsburg verantwortlich gemacht.

"Der Wind ist extrem rau. Alle wollen Kosten sparen, Erfolg haben - Widerspruch wird nicht geduldet", sagte Linné. Auch deshalb hätten Rückrufe in der Autoindustrie in den vergangenen Jahren zugenommen. Kurzschluss-Aktionen ersetzten mitunter langfristiges Handeln. "Man merkt schon, dass bei Firmen, die unter Druck sind, die Compliance anders funktioniert", sagte Linné.

"Kritische Themen dürfen häufig nicht angesprochen werden, weil der Konzernchef sonst mit Rauswurf droht", sagte der Berater. Notwendig sei ein neues Verständnis von Management - eine mit einer ausgeprägten Fehlertoleranz. "Nur Druck und Egal wie, das darf nicht sein."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.543,00 +0,65%
TecDAX 2.616,75 +1,30%
EUR/USD 1,2294 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 8,73 +5,20%
DT. TELEKOM 13,44 +3,82%
Henkel VZ 111,90 +2,66%
LUFTHANSA 27,25 -1,30%
CONTINENTAL 227,60 -0,74%
INFINEON 22,27 -0,27%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,27%
Commodity Capital AF 194,38%
BlackRock Global F AF 97,98%
UBS (Lux) Equity F AF 92,96%
Polar Capital Fund AF 92,62%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?