Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
VW-Zulassungen fallen in Großbritannien um 20 Prozent

Auto VW-Zulassungen fallen in Großbritannien um 20 Prozent

Volkswagen hat im November in Großbritannien rund 20 Prozent weniger Autos seiner Kernmarke VW verkauft. Die Erstzulassungen sanken im Vergleich zum Vorjahresmonat um 19,99 Prozent, wie der britische Branchenverband SMMT am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Bundesbank: Aufschwung der deutschen Wirtschaft gewinnt an Fahrt
Nächster Artikel
Weniger Schoko-Weihnachtsmänner hergestellt

Die Erstzulassungen von Volkswagen-Fahrzeugen in Großbritannien sanken gegen den Trend um fast 20 Prozent.

Quelle: Andy Rain

London. e. Die Gesamtzahl der neu zugelassenen Autos im Vereinigten Königreich stieg dagegen um 3,8 Prozent im Vergleich zum November 2014.

Kunden der Marke Skoda, die zum VW-Konzern gehört, meldeten rund elf Prozent weniger Autos an. Bei Seat betrug das Minus knapp 23,8 Prozent. Bei der VW-Tochter Audi war der Rückgang mit 4,4 Prozent am geringsten.

Oft müssen Autokäufer in Großbritannien wie auch in Deutschland Wochen oder sogar Monate auf ihre Fahrzeuge warten, wenn diese nach ihren Wünschen ausgestattet werden.

Die Folgen des Skandals um manipulierte Abgaswerte, der Mitte September bekannt geworden war, werden daher erst nach und nach sichtbar. Das Parlament in London hat bereits im Oktober den britischen VW-Chef Paul Willis befragt und erneute Tests der Abgaswerte in die Wege geleitet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.559,50 +0,04%
TecDAX 1.837,75 -0,63%
EUR/USD 1,0706 +1,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 11,83 +4,27%
MERCK 102,24 +0,46%
DAIMLER 70,37 +0,35%
HEID. CEMENT 84,86 -1,21%
DT. BANK 17,50 -0,82%
MÜNCH. RÜCK 177,39 -0,76%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 154,71%
Structured Solutio AF 154,04%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 101,15%
Fidelity Funds Glo AF 97,35%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte es zur Kreisreform in Brandenburg einen Volksentscheid geben?