Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft VW stellt Weichen für SUV-Offensive im US-Markt
Nachrichten Wirtschaft VW stellt Weichen für SUV-Offensive im US-Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 23.06.2015
Der Haupteingang der Volkswagen Fabrik in Chattanooga. Foto: Erik S. Lesser
Anzeige
Chattanooga

Ein entsprechendes Gemeinschaftsprojekt mit dem spanischen Zulieferer Gestamp stellte Europas größter Autobauer am Dienstag an seinem Werk in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee vor.

Die Spanier versorgen VW mit Bauteilen für eine geplante Geländelimousine, die dem Konzern helfen soll, die Kurve im US-Markt zu kriegen. VW kämpft dort mit schwachen Verkaufszahlen. Als ein Grund gilt, dass ein Mittelklasse-SUV bislang im Angebot fehlt. Der deutsche Autoriese hatte bereits angekündigt, die bislang einzige Fabrik in den USA deshalb bis Ende 2016 kräftig auszubauen.

Gestamp ist bereits Partner von VW und auch schon mit einer Fabrik in Chattanooga vertreten. Deren Produktionskapazität soll jetzt für 180 Millionen US-Dollar (161 Mio Euro) ausgebaut und dadurch verdreifacht werden.

Die Wolfsburger treten den nötigen Platz auf ihrem Werksgelände ab, erhalten die Fläche aber vom Bundesstaat an anderer Stelle zurück. Die Expansion soll mehr als 500 Jobs bringen.

dpa

Die Berliner Startup-Fabrik Rocket Internet könnte sich weitere Milliarden am Kapitalmarkt besorgen, um ihr Firmengeflecht zu vergrößern. "Wir planen, weiterhin jedes Jahr zehn neue Unternehmen an den Start zu bringen", sagte Vorstandschef Oliver Samwer auf der ersten öffentlichen Hauptversammlung in Berlin.

23.06.2015
Brandenburg Höhere Gehälter für Erzieherinnen kosten das Land Millionen - Einigung im Kita-Streit wird richtig teuer

Nach wochenlangen Streiks in den Kitas schlagen die Schlichter Gehaltssteigerungen um bis zu 4,5 Prozent für Erzieherinnen und Sozialarbeiter vor. Ob Gewerkschaften und Kommunen das Angebot annehmen, ist offen. Klar ist aber: Auf Brandenburg kommen Belastungen in Millionenhöhe zu. Finanzminister Görke (Linke) sagte: „Das müssen wir jetzt verdauen.“

23.06.2015

Knapp 280 000 Arbeitnehmer haben den Antrag auf Rente mit 63 bereits gestellt - bis Ende 2018 dürfte ihre Zahl nach Prognosen von Arbeitsmarktforschern auf das Doppelte steigen.

23.06.2015
Anzeige