Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Vergleichsportale sollen Provisionen offenlegen
Nachrichten Wirtschaft Vergleichsportale sollen Provisionen offenlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 16.04.2016
Viele Verbraucher suchen im Netz nach dem günstigsten Preis. Quelle: Andreas Gebert/Archiv
Berlin

Die Minister treffen sich in der kommenden Woche. Die hessische Initiative sehe vor, den Betreibern der Portale zunächst ein Jahr Zeit zu geben, freiwillig für mehr Transparenz und höhere Qualitätsstandards zu sorgen. Anschließend sollten sie notfalls per Gesetz dazu gezwungen werden.

Weil viele Portale sich über Werbung und Vermittlungsprovisionen finanzierten, werde möglicherweise nicht immer das aus Sicht der Verbraucher beste Angebot an erster Stelle gezeigt, argumentieren Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) und die Verbraucherschutzministerin Priska Hinz (Grüne).

dpa

Finale für Fitschen: Nach etlichen Verzögerungen könnte am Dienstag das Urteil in einem der spektakulärsten Wirtschaftsprozesse der vergangenen Jahre gesprochen werden. Alles andere als ein Freispruch für den Co-Chef der Deutschen Bank wäre eine Überraschung.

16.04.2016

Die Lkw-Maut ist eine verlässliche Finanzquelle, um Brücken und Fahrbahnen zu sanieren. Der Bund will sie auf deutlich mehr Straßen kassieren - und vom frischen Geld sogar einen kleinen Teil abgeben.

16.04.2016

Nürnberger Rostbratwürste aus Amerika? Das wird es auch mit dem Freihandelsabkommen TTIP nicht geben, verspricht die EU-Kommission. Die Europäer würden ihre geschützten Herkunftsbezeichnungen aber gerne auch auf dem US-Markt durchsetzen.

16.04.2016