Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Vorerst keine Befreiung von Schutzzöllen für die EU
Nachrichten Wirtschaft Vorerst keine Befreiung von Schutzzöllen für die EU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 11.03.2018
Cecilia Malmström, EU-Handelskommissarin, sagte, sie habe „keine sofortige Klarheit über das genaue US-Prozedere für eine Befreiung“ erhalten. Für nächste Woche seien neue Gespräche geplant. Quelle: dpa
Anzeige
Brüssel

Bei Gesprächen mit dem Handelsbeauftragten von US-Präsident Donald Trump hat die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström keine Befreiung der Europäischen Union von den angekündigten amerikanischen Stahlzöllen erwirkt. Malmström sagte, sie habe am Samstag in Brüssel eine offene Unterhaltung mit dem Handelsgesandten Robert Lighthizer über die Stahlzölle geführt. Sie habe darauf bestanden, dass die EU befreit werden müsse, weil sie ein enger US-Verbündeter sei.

Malmström sagte, sie habe „keine sofortige Klarheit über das genaue US-Prozedere für eine Befreiung“ erhalten. Für nächste Woche seien neue Gespräche geplant.

Die anstehenden Zölle haben Sorgen eines neuen Handelskriegs ausgelöst. Trump will auf Stahl einen Zoll von 25 Prozent erheben. Trump sagt, dass die Zölle, die für importiertes Stahl und Aluminium geplant sind, US-Arbeitsplätze und die nationale Sicherheit schützen sollten. Seinen Angaben zufolge sind Kanada und Mexiko fürs Erste davon befreit. Andere Länder könnten ebenfalls befreit werden, wenn sie die US-Regierung überzeugen könnten, dass ihre Stahl- und Aluminiumexporte nicht die amerikanische Industrie gefährden.

Von AP/RND

Die Spielwaren-Kette Toys ’R’ Us befindet sich im freien Taumel. Die Konzernführung erwägt laut Medienberichten, die über 800 Filialen in den Vereinigten Staaten dicht zu machen. In den vergangenen sechs Monaten hatte der Konzern noch nach Käufern für das insolvente Kaufhaus gesucht.

11.03.2018

Die Fusion zwischen Deutscher Bank und Postbank könnte 6000 Angestellten den Job kosten. Das berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf das Umfeld der Geldhäuser. Beide Banken wollten die Meldung weder bestätigen noch dementieren.

11.03.2018

Brüssel geht selbstbewusst in die Verhandlungen mit den Vereinigten Staaten: Die Europäer fordern Ausnahmen von den Schutzzöllen der Amerikaner ohne Vorbedingungen. Australien bleibt wohl von dem Protektionismus der USA verschont.

11.03.2018
Anzeige