Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Wahrheit über BER-Eröffnung erst nach der Landtagswahl
Nachrichten Wirtschaft Wahrheit über BER-Eröffnung erst nach der Landtagswahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 31.01.2019
Engelbert Lütke Daldrup, Chef der Flughafengesellschaft. Quelle: Soeder/dpa
Potsdam

Ob der neue Flughafen BER tatsächlich im Oktober 2020 eröffnet, wird sich voraussichtlich erst nach der Landtagswahl entscheiden. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup geht davon aus, dass die Baufertigstellungsanzeige bei der Baubehörde in Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) „im Herbst 2019“ erfolgt. Näher wollte er den Termin nicht präzisieren. Gewählt wird am 1. September 2019.

Den Verdacht, dass der Terminplan auf politische Befindlichkeiten Rücksicht nehme, wies der Flughafenchef am Montag zurück. „Die Fertigstellung des BER hat mit Wahlterminen gar nichts zu tun“, sagte Lütke Daldrup im Sonderausschuss BER des Brandenburger Landtags. Ob der BER fertig wird, hänge davon ab, wie gut die Projektteams arbeiten und wie gut die Baustelle funktioniere. „Mit Wahlterminen kann man die Baustelle weder beschleunigen noch verlangsamen“, so Lütke Daldrup.

Schallschutz wird nach OVG-Urteil überprüft

Meteorologisch wäre der 1. September der Herbstanfang. Kalendarisch beginnt der Herbst erst drei Wochen später. Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider bestätigte, dass im August keine reguläre Aufsichtsratssitzung geplant sei. Deswegen gilt es als unwahrscheinlich, dass die Baufertigstellung oder gar eine erneute Verschiebung der BER-Eröffnung noch vor dem Landtagswahl offiziell werden würde.

Nach dem Schallschutz-Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg, das die Rechte einiger Anwohner gestärkt hat, hat die Flughafengesellschaft bisher 614 ähnlich gelagerte Fälle erneut überprüft. Bei dem Urteil ging es unter anderem darum, ob Wohnküchen oder Schlafzimmer mit niedrigen Deckenhöhen als Wohnraum eingestuft werden und damit schallschutzberechtigt sind. Das Gericht hatte entsprechenden Klagen von Anwohnern Recht gegeben. Flughafenchef Lütke Daldrup hatte daraufhin gegenüber der MAZ einen „Schallschutzfrieden“ ausgerufen und angekündigt, dass das Urteil des OVG auf vergleichbare Fälle übertragen werden soll.

Von Torsten Gellner

Autofahren wird nicht nur wegen anziehender Spritpreise teurer. Auch die Beiträge für die Versicherungen steigen. Ein Ende der Preisspirale ist nicht abzusehen. Für Autofahrer ist vor allem der Zeitpunkt ärgerlich.

28.01.2019

Ramsch auf Paletten: Mit seinem Billig-Konzept will ein russischer Discounter auf dem deutschen Markt Fuß fassen. In Leipzig eröffnet die erste Filiale, einige weitere sind schon in Planung.

28.01.2019

RWE-Chef Rolf Martin Schmitz geht davon aus, das der geplante Kohleausstieg weitere Jobs bei dem Energiekonzern kosten wird. Die Kohlekommission hatte zuvor vorgeschlagen, bis 2022 insgesamt sieben Gigawatt Kohlekapazität zusätzlich vom Netz zu nehmen, davon drei Gigawatt Braunkohle.

28.01.2019