Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Weniger Plastiktüten - Hendricks erhöht Druck auf Handel

Einzelhandel Weniger Plastiktüten - Hendricks erhöht Druck auf Handel

Berlin (dpa) - Um den Verbrauch von Plastiktüten spürbar zu senken, droht Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) dem Handel erneut mit strengeren Vorgaben.

Voriger Artikel
Alibaba steigt bei Groupon ein
Nächster Artikel
Bahn will Kombination aus Ticket und E-Auto anbieten

Innerhalb von zwei Jahren sollen mindestens 80 Prozent der Plastiktüten kostenpflichtig sein.

Quelle: Patrick Pleul

"Eine Selbstverpflichtung um jeden Preis wird es mit mir nicht geben. Eine ordnungsrechtliche Regelung halte ich mir deswegen nach wie vor offen", sagte Hendricks der "Bild"-Zeitung (Montag).

Bislang streben der Handelsverband Deutschland (HDE) und das Bundesumweltministerium eine freiwillige Vereinbarung an. "Um das zu erreichen, müssen genügend Händler mitmachen. Das sehe ich noch nicht", sagte Hendricks.

Zunächst sollen vom 1. April an 60 Prozent der Tüten etwas kosten, innerhalb von zwei Jahren sollen dann mindestens 80 Prozent der Tüten kostenpflichtig sein. Wie viel die Kunden zahlen müssen, legen die Händler aus wettbewerbsrechtlichen Gründen jeweils einzeln fest.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.841,50 +0,32%
TecDAX 1.892,00 +0,33%
EUR/USD 1,0564 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 13,71 +0,58%
MERCK 103,15 +0,56%
VOLKSWAGEN VZ 142,03 +0,31%
DT. BANK 18,09 -2,74%
BASF 87,44 -2,45%
INFINEON 17,02 -2,23%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 174,48%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 121,83%
First State Invest AF 107,36%
Fidelity Funds Glo AF 105,28%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?