Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Winterkorn sieht Arbeitsplätzen bei VW gesichert

Auto Winterkorn sieht Arbeitsplätzen bei VW gesichert

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn schließt trotz der Flaute auf dem weltgrößten Automarkt China einen Abbau von Arbeitsplätzen aus. "Wir haben in den letzten Jahren ja Arbeitsplätze geschaffen.

Voriger Artikel
DGB zieht Zwischenbilanz zum Mindestlohn
Nächster Artikel
GM-Chefin Barra kündigt Opel-Elektrowagen an

Martin Winterkorn sieht die Arbeitsplätze bei Volkswagen gesichert. Volkswagen hatte wegen Absatzrückgängen in China Ende Juli sein Absatzziel für 2015 kassieren müssen.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Berlin. n. Und ich geh' davon aus, dass es so weiter gehen wird - auch in Europa", sagte Winterkorn im ZDF-Morgenmagazin. China werde sicher nicht mehr zweistellig wachsen, so wie in den letzten Jahren. "Aber China wird weiter wachsen, und zwar einstellig." Wegen Absatzrückgängen in China hatte der VW-Konzern Ende Juli sein Absatzziel für 2015 kassieren müssen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 13.317,00 +1,63%
TecDAX 2.560,75 +1,13%
EUR/USD 1,1803 +0,47%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 17,06 +3,31%
RWE ST 17,42 +2,94%
VOLKSWAGEN VZ 172,84 +2,33%
DT. BÖRSE 97,94 -0,01%
HEID. CEMENT 90,14 +0,21%
DAIMLER 71,45 +0,80%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 99,39%
Apus Capital Reval AF 98,40%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?