Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wohnungsnachfrage kurbelt Baukonjunktur an

Bau Wohnungsnachfrage kurbelt Baukonjunktur an

Die deutsche Bauwirtschaft profitiert von der steigenden Wohnungsnachfrage. Das sagte der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, Karl-Heinz Schneider, auf der Internationalen Handwerksmesse (bis 1. März) in München.

Voriger Artikel
GfK meldet stabiles Konsumklima - Kauflaune ungebrochen
Nächster Artikel
Henkel-Chef Rorsted präsentiert Rekordergebnis zum Abschied

Das Baugewerbe in Deutschland kann für 2015 den höchsten Umsatz seit dem Jahr 2000 verbuchen.

Quelle: Daniel Reinhardt/Illustration

München. t im Vorjahr.

Das sagte der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, Karl-Heinz Schneider, auf der Internationalen Handwerksmesse (bis 1. März) in München. Allerdings hinke die Neubautätigkeit dem Bedarf an preiswertem Wohnraum vor allem in den Ballungsräumen weiter hinterher.

Angesichts des anhaltenden Zuzugs in die Städte sowie der steigenden Zahl von Flüchtlingen würden jährlich etwa 400 000 Wohnungen in Deutschland gebraucht, sagte Schneider. "Dieses Volumen wird nur nach und nach erreichbar sein. Es fehlt baureifes und kostengünstiges Bauland." Hinzu kämen langwierige Planungs- und Genehmigungsverfahren. Für das laufende Jahr rechne man mit Baugenehmigungen für rund 300 000 Wohnungen - das seien immer noch 100 000 zu wenig.

Um Planungs- und Genehmigungsprozesse zu beschleunigen setzt die Bauwirtschaft auch auf sogenannte Typen-Häuser, die es in Schleswig-Holstein bereits gebe. Sie entsprächen sowohl der Energie-Einsparverordnung als auch geltenden Schall- und Brandschutzbestimmungen und könnten etwa als Flüchtlingsunterkünfte, später aber auch beispielsweise als Studentenunterkünfte auch in anderen Bundesländern genutzt werden. Die Länderminister unterstützten diese Bauweise, das Bundesbauministerium solle nun eine entsprechende Musterbauordnung erarbeiten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?