Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zalando kauft Modenschau Bread & Butter

Online-Händler jetzt auch Messe-Veranstalter in Berlin Zalando kauft Modenschau Bread & Butter

Nach dem Aufstieg in die zweite Börsenliga wird der Online-Händler Zalando nun auch Messeveranstalter: Er kauft die Berliner Streetwear-Schau Bread & Butter. Das neue Konzept steht zwar noch nicht, aber die künftige Zielgruppe schon.

Voriger Artikel
Siemens streicht 1400 Jobs in Berlin
Nächster Artikel
Online-Buchhandel bricht ein

Bei Bread & Butter wird Streetwear präsentiert.

Quelle: Diana Bade

Berlin. Zalando ist jetzt auch Messe-Veranstalter: Der Online-Modehändler hat die insolvente Streetwear-Schau Bread & Butter übernommen. Sie präsentiert zwei Mal im Jahr Jeans und Alltagskleidung im stillgelegten Berliner Flughafen Tempelhof.

„Bekenntnis zum Modestandort Berlin“

Der Kauf der Bread & Butter sei am vergangenen Wochenende besiegelt worden, sagte ein Sprecher. «Das ist ein klares Bekenntnis zum Modestandort Berlin.» Zum Kaufpreis sei Schweigen vereinbart worden.

Für Verbraucher statt für Händler

Mit einem neuen Konzept soll die Messe sich künftig vorrangig an Verbraucher statt an den Handel richten, wie ein Zalando-Sprecher sagte. Welche Rolle dabei die Eigenmarken des Berliner Online-Händlers spielen, wurde noch nicht mitgeteilt.

1200 Mitarbeiter in Brieselang

Zalando ist seit der Gründung 2008 rasant gewachsen und hatte im vergangenen Jahr erstmals schwarze Zahlen geschrieben. Bundesweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 8000 Menschen, davon 3500 in Berlin und 1200 in Brieselang (Havelland).

Messe-Gründer bleibt an Bord

Messe-Gründer Karl-Heinz Müller mit seinem Team bleibt nach Angaben des Zalando-Sprechers an Bord. Seine Schau ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der Berliner Modewoche, musste im Dezember aber Insolvenz anmelden. Die Januar-Ausgabe fiel aus.

Nächste Bread & Butter im Juli

Wie Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff am Montag mitteilte, wird die nächste Ausgabe wie geplant im Juli auf dem früheren Flughafen Tempelhof ausgerichtet. «Durch den neuen Investor ist das Ganze nun zukunftssicher aufgestellt und die BBB kann noch in diesem Jahr aus der Insolvenz geführt werden», sagte Brockdorff. Zalando übernimmt damit auch den Mietvertrag für das historische Tempelhofer Flughafengebäude, der bis 2019 gilt.

Zalando war nach dem Börsengang im Oktober in der vergangenen Woche in den MDAX aufgestiegen, den Index für die mittelgroßen Konzerne.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?