Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Zeitung: AirBnB erhält 1,5 Milliarden Dollar von Investoren

Internet Zeitung: AirBnB erhält 1,5 Milliarden Dollar von Investoren

Die Online-Plattform AirBnB, über die Privatleute für kurze Zeit Wohnungen vermieten können, hat sich laut einem Zeitungsbericht 1,5 Milliarden Dollar bei Investoren besorgt.

Voriger Artikel
Verbraucherzentralen: "Sharing Economy" braucht Schutz
Nächster Artikel
Jobverlust ist Hauptgrund für Überschuldung

Investoren haben die Online-Plattform AirBnB mit frischem Kapital versorgt.

Quelle: Ole Spata

San Francisco. Insgesamt sei das Startup in der Finanzierungsrunde mit 25,5 Milliarden Dollar bewertet worden, berichtete das "Wall Street Journal". Die Geldgeber seien diverse Finanzinvestoren wie General Atlantic oder Kleiner Perkins, mehrere kämen aus China, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Es ist eine der bisher größten Geldspritzen für ein Startup.

Bei AirBnB werde für dieses Jahr mit einem Umsatz von 900 Millionen Dollar gerechnet. Die Firma entwickelt sich zu einem Konkurrenten für die klassische Hotel-Industrie. Dabei gerät sie zum Teil in Konflikte mit Regulierern - wenn auch in geringerem Maße als der Fahrdienst-Vermittler Uber.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.513,50 -0,20%
TecDAX 1.686,00 -0,57%
EUR/USD 1,0675 +0,14%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 72,63 +0,75%
DT. TELEKOM 14,69 +0,72%
BAYER 87,19 +0,68%
DT. BANK 14,75 -1,87%
LUFTHANSA 12,13 -0,58%
CONTINENTAL 165,56 -0,49%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 158,73%
Structured Solutio AF 154,97%
Stabilitas PACIFIC AF 151,07%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?