Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wissen Chicorée trifft auf Dorade
Nachrichten Wissen Chicorée trifft auf Dorade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 20.03.2018
Gesunde Abwechslung auf dem Teller: Fruchtiger Salat mit gebratenem Fisch. Quelle: Fotos: Hubertus Schüler
Anzeige
Hannover

Chicorée führt ein Schattendasein: Denn der Salat wächst tatsächlich in der Dunkelheit. In ihm sind viele Bitter- und Ballaststoffe enthalten. Außerdem hat Chicorée eine prebiotische Wirkung. Er stärkt den Verdauungsprozess und die Darmflora. Der Salat schmeckt roh, gekocht oder gebraten.

So geht’s

Zutaten (für zwei Personen):

Für den Salat 1 Orange, 50 g grüne Salatblätter oder Blattgemüse (z. B. Brunnenkresse, Rucola, Feldsalat, Portulak, Babyspinat), 70 g Minisalatgurke, 1 TL Erdnussöl, 400 g roter Chicorée, Blätter abgelöst und Herzen längs halbiert, Meersalz, 2–3 EL milder Weißweinessig, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 2 EL Olivenöl, 300 g gegarte Rote Bete (vakuumverpackt), halbiert oder geviertelt, 200 g Eiszapfen-Rettiche, längs halbiert

Für den Fisch 90–100 g Doradenfilet, restliche Gräten entfernt, Meersalz, 1 EL Erdnussöl zum Braten

Für den Salat die Orange mit einem Messer großzügig schälen, sodass auch die weiße Haut entfernt wird, und quer in Scheiben schneiden (alternativ die Spalten herausschneiden), dabei über einer Schüssel arbeiten, um den Saft aufzufangen. Die Salatblätter waschen und trocken schleudern. Aus der Gurke mit einem Kugelausstecher kleine Kugeln ausstechen. Beiseitestellen.

Für den Fisch das Doradenfilet auf der Innenseite längs der Mittellinie durchschneiden, so erhält man ein kleineres und ein etwas größeres Stück. Die Hautseite der beiden Filetstücke mit dem Messer rautenförmig einschneiden, damit sie nachher eine schönere Kruste bekommen.

Die beiden Fischstücke leicht salzen. Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Das Erdnussöl zugießen und heiß werden lassen. Die Filetstücke mit der Hautseite nach unten in die Pfanne geben und drei bis vier Minuten braten, dann wenden, vom Herd nehmen und zwei Minuten nachgaren lassen.

Parallel zum Braten des Fischs für den Salat das Erdnussöl in einer anderen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Den Chicorée darin ein bis zwei Minuten braten, dann vom Herd nehmen und leicht salzen. Den Essig mit etwas Salz und Pfeffer in eine Schale geben und dann das Olivenöl mit dem aufgefangenen Orangensaft einrühren. Orange, Salat, Gurkenkugeln, Rote-Bete-Stücke und Eiszapfen-Rettiche auf zwei Tellern dekorativ anrichten. Die Dorade und den Chicorée zugeben und die Vinaigrette darüberträufeln.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Schlank! und gesund mit der Doc Fleck Methode“ von Anne Fleck. Die Autorin ist Ärztin und Ernährungsexpertin. Ihr Buch ist bei Becker Joest Volk erschienen und kostet 29,95 Euro. Quelle: Justyna Schwertner, Hubertus Schüler

Von Sarah Franke/RND

Wer von Erkältungssymptomen geplagt ist, sollte sich schnell Großmutters Rettichsuppe kochen...

16.03.2018
Wissen Medikamente - So wirkt Metformin

Arzneimittelklassiker im Porträt: Wer hat sie erfunden, wie wurden sie entdeckt, wie wirken sie. Heute: Metformin.

16.03.2018
Wissen Kolumne – Die Sprechstunde - Design versus Diagnosesicherheit

Sie zählen Schritte, erfassen den Schlaf und geben Ernährungstipps: Apps rund um die Themen Gesundheit und Fitness. Einige Apps werden auch für diagnostische Zwecke eingesetzt.

16.03.2018
Anzeige