Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Darauf müssen Sie beim Kauf eines Treppenschutzgitters achten

Kindersicherheit Darauf müssen Sie beim Kauf eines Treppenschutzgitters achten

Sobald Ihr Baby zu krabbeln beginnt, ist der richtige Zeitpunkt für den Kauf eines Treppenschutzgitters gekommen. Hier erfahren Sie, welche Punkte Sie dabei besonders im Blick behalten müssen.

Voriger Artikel
Schadstoffe im Kinderzimmer vermeiden
Nächster Artikel
Strahlenbelastung für Kinder möglichst gering halten
Quelle: @ Coy_Creek - depositphotos.com

Sie finden Treppenschutzgitter sowohl im Fachhandel wie auch online in allen Ausführungen und zu extrem unterschiedlichen Preisen. Es ist aber keine Anschaffung, bei der es sich lohnt, auf das günstigste Modell zu setzen: Wenn dieses sich quasi kinderleicht überwinden oder zerstören lässt, ist Ihr Baby noch immer in Gefahr. Lesen Sie sich also Kundenbewertungen im Internet durch oder überzeugen Sie sich besser noch selbst im Fachhandel von der Stabilität des Gitters. Eine gute Quelle für Informationen sind auch immer andere junge Eltern, die Ihnen von ihren Erfahrungen berichten und Ihnen wertvolle Tipps geben können.

Können Sie die Montage des Treppengitters durchführen?

Sie haben tief in die Tasche gelangt und ein hochwertiges Gitter gekauft, sind aber mit der Montage überfordert? Fragen Sie besser im Vorfeld nach, ob Sie besonderes Wissen benötigen. Den meisten Modellen liegt ein Montageplan bei, aber ob Sie bestimmtes Werkzeug dafür brauchen, müssen Sie oft vorab erfragen. Das beste Gitter bringt Ihnen schließlich nichts, wenn es neben der Treppe an der Wand lehnt.

Passt das Gitter zu Ihrer Treppe?

Die meisten Treppenschutzgitter sind genormt. Damit Sie keinen Fehlkauf tätigen, messen Sie im Vorfeld genau aus, wie breit der Platz ist, den Sie absperren müssen. Passen die genormten Gitter nicht, gibt es auch Anbieter, die spezielle Modelle für Ihre Zwecke entwerfen.

Auf ungefährliches Material achten

Vor allem zu Anfang wird Ihr Baby gern zum Gitter gekrabbelt kommen und sich daran festhalten oder hochziehen. Verbotenes ist immer spannend, und wenn andere Menschen hier kommen und gehen, wie sie möchten, ist das für Kinder ein doppelter Anreiz. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr Kind sich nicht die Finger klemmen oder einquetschen oder sich einen Splitter ziehen kann. Die Gitter sollten stabil, fest und glatt sein.

Treppengitter sind vielfältig einsetzbar

Je nachdem, wie viel Zeit Sie mit Ihren Kindern in den unterschiedlichen Etagen verbringen, sollten Sie gleich zwei Treppengitter anbringen: Eines oben und eines unten an der Treppe. Außerdem sind die Gitter auch für andere Zwecke verwendbar. In fast jedem Haushalt gibt es Räume, die Kleinkinder nicht allein betreten sollen. Dazu können Arbeitszimmer gehören, aber auch die Küche. Diese versperren Sie ganz einfach mit dem Treppengitter, so hat auch das unternehmungslustigste Kind keine Chance.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

b61202e2-e10a-11e7-b5b6-43dd8b67c0fc
Flugzeug im Kreis Ravensburg abgestürzt

Im Kreis Ravensburg ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Laut Polizei waren drei Insassen an Board.