Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wissen Drei Mal mehr künstliche Herzpumpen als vor zehn Jahren
Nachrichten Wissen Drei Mal mehr künstliche Herzpumpen als vor zehn Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 06.03.2016
Kunstherzsystem "Heartmate III" an einem Herzmodell. Die verfügbaren Spenderorgane decken beileibe nicht den Bedarf herzkranker Menschen. Umso mehr Patienten sind daher auf Kunstherzen angewiesen. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Berlin

r. Damals waren es 350. Die DGTHG sieht den steigenden Bedarf unter anderem im Zusammenhang mit fehlenden Spenderorganen.

Bei Spenderherzen gibt es eine entgegengesetzte Tendenz: Seit 1998, dem vorläufigen Rekordjahr mit 526 Transplantationen, registrierte die DGTHG einen Rückgang um mehr als 40 Prozent auf weniger als 300 Eingriffe im vergangenen Jahr.

dpa

Sein Spitzname ist Casper, weil das kleine weiße Meereswesen mit den schwarzen Knopfaugen aussieht wie der freundliche Geist aus dem Zeichentrickfilm. Einen richtigen Namen hat der geisterhafte Krake noch nicht.

05.03.2016

Bundespräsident Joachim Gauck hat mehr Hilfe für rund vier Millionen Menschen mit seltenen Erkrankungen in Deutschland angemahnt. "Trotz erfolgreicher Projekte zur Behandlung seltener Krankheiten bleibt weiterhin viel zu tun", sagte Gauck laut eines verbreiteten Redemanuskripts in Berlin.

05.03.2016

Die europäische Weltraummission zum Kometen „Tschuri“ steht vor dem Abschluss. Nur ein Abschiedsfoto des Landers „Philae“ soll noch entstehen. Mit der Kameratechnik der Sonde wird der Forst in Brandenburg auf sich bildende Waldbrände hin überwacht.

05.03.2016
Anzeige