Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Forscher entdecken neue Dinosaurier-Art

Fund in Ägypten Forscher entdecken neue Dinosaurier-Art

In der Sahara-Wüste sind Forscher auf die Überreste einer bisher unbekannten Dinosaurier-Art gestoßen. Das Fossil des Mansourasaurus shahinae liefert neue Erkenntnisse über die Evolution der Saurier und die Geologie in der Kreidezeit.

Voriger Artikel
Indiens fehlende Frauen
Nächster Artikel
Hobby-Astronom entdeckt „Zombie-Satellit“

Forscher haben in Ägypten eine neue Dinosaurier-Art entdeckt: Den Manosaurasauris shahinae.

Quelle: Carnegie Museum of Natural History / Andrew McAfee

Al-Mansura/London. Bisher konnten Wissenschaftler die Beschaffenheit von Kontinenten und Natur im sogenannten Mesoziokum, dem Erdmittelalter, nur schwierig belegen. Zwar gibt es eine Vielzahl an Hypothesen zur Entwicklung von Evolution und Erdmassen, wissenschaftlich fundierte Beweise dafür sind hingegen rar. Das liegt vor allem daran, dass Forscher auf dem afrikanischen Kontinent nur äußerst selten gut erhaltene Überbleibsel von Wirbeltieren aus dem Mesoziokum entdecken.

Nun sind Wissenschaftler der Universität von Al-Mansura in der ägyptischen Sahara allerdings auf ein Fossil einer neuen Dinosaurier-Art gestoßen, das neue Erkenntnisse über die Kreidezeit liefert. Der sogenannte Mansourasaurus shahinae zählt zu den einst weit verbreiteten, pflanzenfressenden Sauropoden. „Der Mansourasaurus ist das am vollständigsten erhaltende Fossil aus der Kreidezeit“, heißt es in dem Artikel der Arbeitsgruppe aus dem „Nature Ecology & Evolution“-Magazin.

Eine phylogenetische Untersuchung der Überreste ergab, dass der gefundene Saurier große Ähnlichkeiten mit anderen Arten aus Europa und Ostasien aufweist. Dies lasse laut der Forscher darauf schließen, dass es in der Kreidezeit vor rund 100 Millionen Jahren noch eine Landverbindung zwischen den Kontinentalmassen Eurasien und Afrika gegeben haben könnte. Der Fund widerlege zudem die Hypothese, dass Dinosaurierarten auf dem afrikanischen Festland in der Kreidezeit komplett isoliert waren.

Von RND/mkr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissen

Schwarzfahren: Soll es weiter als Straftat oder künftig als Ordnungswidrigkeit behandelt werden?

7f36c914-1667-11e8-b6f5-5af87fa64403
Christian Rode – seine bekanntesten Synchronrollen

Von Bert bis hin zu Sherlock Holmes: Der deutsche Synchronsprecher lieh zahlreichen Figuren seine Stimme. Nun ist er im Alter von 81 Jahren gestorben.