Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wissen Halloween-Snacks: Deftige und süße Rezepte zu Halloween
Nachrichten Wissen Halloween-Snacks: Deftige und süße Rezepte zu Halloween
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 30.10.2018
Halloween-Snacks gibt es in den unterschiedlichsten Variationen – meist sind sie echte Hingucker. Quelle: Getty Images/iStockphoto
Hannover

Ob süß, deftig oder gesund: An Halloween muss das Partybuffet vor allem gruselig sein. Wir haben tolle Ideen für Halloween-Snacks für Sie zusammengestellt, bei denen garantiert für jeden etwas Passendes dabei ist.

Süße Halloween-Snacks

An Halloween dürfen Süßigkeiten nicht fehlen. Gut geeignet für das gruselige Fest sind Cake Pops, ebenso bieten sich Plätzchen und Kekse an. Diese lassen sich mit den passenden Ausstechformen, Zuckerschrift und Lebensmittelfarbe in vielen verschiedenen Variationen backen. Einige süße Halloween-Ideen sind folgende:

Halloween-Torte – mit einigen einfachen Hilfsmittel machen sie aus der klassischen Schwarzwälder-Kirsch (oder einer Torte Ihrer Wahl) einen echten Hingucker. Wichtig ist, dass die Torte eine glatte, helle Oberfläche hat. Dort verteilen Sie Erdbeersoße, die an den Rändern wie Blut herunterläuft. Jetzt noch ein paar große Messer hineinstecken und mit Erdbeersoße bestreichen – schon ist die Horror-Torte fertig. Hier das ganze Rezept ansehen.

Halloween Cake Pops – Cake Pops sind einfach in der Vorbereitung und daher gut geeignet für die heimische Halloween-Party mit vielen Gästen. Ihrer Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt: Ob Kürbis, Gespenst, Hexe oder Werwolf, fast alles kann in Form der süßen Snacks gestaltet werden. Am wichtigsten sind für die Zubereitung Cake Pops Formen und Stöckchen sowie Kuchenteig. Gespenster Cake Pops gehen zum Beispiel so:

Herzhafte Halloween-Snacks

Wer es herzhaft mag, kommt an Halloween garantiert auf seine Kosten. Hierfür können unterschiedlichste Rezepte einfach abgewandelt werden, so dass sie an Blut, Innereien oder eklige Substanzen erinnern. Gut geeignet ist zum Beispiel rohes Hackfleisch, das ohnehin schon in Farbe und Konsistenz an Gehirn erinnert. Aber auch eine Kürbissuppe mit Brot macht satt und zufrieden. Ein paar leckere Kürbis-Rezepte haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Weitere deftige Halloween-Snacks sind:

Halloween-Snacks Fingerfood – abgehackte Finger

Hier ist der Name Programm – servieren Sie Ihren Gästen ein paar gruselige Finger zum snacken. Besonders bekannt sind die Bockwurstfinger oder Finger aus Gebäck, diese können aber auch durch Möhren für eine gesündere Alternative ersetzt werden.

Die Fingernägel bestehen aus Mandeln. Die einzelnen Finger werden in einem leckeren Dip aus Avocado serviert und spenden damit reichlich Beta-Carotin, Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamine und ungesättigte Fettsäuren. Noch dazu ist der gruselige Snack spielend leicht zuzubereiten. Sie möchten doch lieber die klassische Variante? Hier gibt es das passende Video:

Blätterteigsärge oder Blätterteigmumien zubereiten

Blätterteig geht immer – und eignet sich bestens für gruselige Verzierungen. Versuchen Sie sich an einer Variante vom Würstchen im Schlafrock, indem Sie kleine Blätterteigmumien kreieren. Dafür wickeln sie kleine Bockwürstchen mit Blätterteig ein, lassen aber einen kleinen Schlitz frei. Dort befindet sich das Gesicht der Mumie, das mit ein wenig Ketchup oder Senf gemalt wird.

Eine andere Idee mit Blätterteig sind kleine gefüllte Särge. Zuerst basteln sie die offenen Särge aus Blätterteig, dann füllen Sie diese mit einer deftigen Einlage Ihrer Wahl. Der Sarg wird nun mit einem weiteren Stück Blätterteig geschlossen und kann abschließend noch dekoriert werden, etwa mit einem Kreuz aus Mohnsamen – alternativ basteln Sie einfach eine Aussparung in Form eines Kreuzes. Das Rezept für eine Füllung und die Särge selbst gibt es hier.

Gesunde Halloween-Snacks

Das Büfett muss nicht immer aus puren Kalorienbomben bestehen. Auch gesunde Snacks sind zu Halloween tolle, farbenfrohe Hingucker und noch dazu richtig lecker. Wir stellen einige gesunde Halloween Fingerfoods vor.

Gruseliger Halloween-Salat

Blattsalat ganz einfach aufpeppen? Kein Problem mit dem folgenden gesunden Halloween-Snack. Bereiten Sie Ihren Salat dafür einfach ganz nach Wunsch vor und füllen Sie jede einzelne Portion in eine oben geöffnete Paprika. Die Paprika wird vorher ähnlich wie ein Halloween-Kürbis verziert, also etwa mit einem bösen Gesicht. Schon ist ein ziemlich gruseliger Salat entstanden. Hier finden Sie das ganze Rezept.

Halloween-Gehirn aus Blumenkohl

Ein Gehirn darf auf dem Halloween-Buffet nicht fehlen. Da ein Blumenkohl auch so schon an das Organ erinnert, eignet er sich bestens für ein weiteres Highlight auf dem Halloween-Gedeck. Für das Rezept benötigen Sie einen ganzen Blumenkohl, Bechamelsauce und etwas Ketchup als Blutersatz. Ein großes Beil oder ein Messer, das direkt in den Blumenkohl gesteckt wird, sorgt für den besonderen Gruselfaktor. Da das Gehirn allein aber eine doch recht eintönige Mahlzeit darstellt, können Sie zusätzlich ein Kartoffelpüree für Ihre Gäste anrichten. Das ganze Rezept gibt es hier.

In kalorienhaltiger Form ist das Gehirn übrigens auch sehr beliebt, zum Beispiel als Pudding. Hier finden Sie die Anleitung, um einen solchen „Gehirn-Pudding“ selbst zu kreieren.

Gespenster-Snack aus Reispapier

Weniger gruselig, dafür aber recht niedlich anzusehen, sind die kleinen Gespenster, die sich ganz einfach aus etwas Reispapier und einer beliebigen Füllung herstellen lassen. Das Reispapier wird dafür ganz einfach um die Füllung gelegt und mit einem Stück Schnittlauch umwickelt. Ganz nach Bedarf können die Gespenster mit Hackfleisch oder einer vegetarischen Füllung gefüllt werden und lassen damit viel Raum zur kreativen Entfaltung. Hier geht es zum Rezept.

Halloween-Snacks dekorieren und anrichten

An Halloween ist die Optik entscheidend. Umso wichtiger ist ein schaurig-schönes Anrichten der Halloween-Snacks. Denken Sie also auch an die passende Deko auf dem Halloween-Esstisch. Hier ein paar Ideen:

Kürbissuppe im Kürbis – servieren Sie Ihre Kürbissuppe im ausgehöhlten Kürbis für einen besonderen Hingucker. Denken Sie aber beim Aushöhlen daran, einen ausreichend breiten Rand zu lassen. So vermeiden Sie, dass die Suppe an besonders dünnen Stellen ausläuft.

Giftgrüne Halloween Bowle – eine leckere Bowle gehört zu jedem Halloween-Buffet dazu. Ganz nach Belieben kann diese für Erwachsene alkoholhaltig oder für Kinder alkoholfrei sein. Garnieren Sie die Bowle zum Beispiel mit süßen Gummiwürmern oder -spinnen. Auch besonders giftige Farben wie Neongrün machen einiges her und lassen Ihre Bowle wie einen Hexentrunk wirken.

Augäpfel im Cocktail – servieren Sie Ihre Cocktails mit einer ganz besonderen Garnierung, nämlich einem darin schwimmenden Augapfel. Die eklige Süßigkeit gibt es speziell zu Halloween in jedem gut sortierten Lebensmittelmarkt zu kaufen. Einfach kurz vor dem Servieren hineingeben – mutige Gäste essen den Augapfel aus Fruchtgummi oder Mäusespeck einfach mit.

Blutbeutel für Getränke – nutzen Sie spezielle Blutbeutel, um Getränke in ganz besonderer Form zu servieren. Die Infusionsbeutel gibt es in vielen Fachgeschäften mit dazugehöriger Spritze zu kaufen, um die Beutel schnell zu füllen.

Von RND/do

Die gruseligste Zeit des Jahres sorgt dafür, dass sich Kinder in allerlei Monster und Spukgestalten verwandeln. Hier einige Last-Minute-Schminkideen und absolute Klassiker.

30.10.2018

Seit 1970 sind die Bestände Tausender Wirbeltierarten um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Das zeigt der neue WWF-Report. Der menschliche Lebensstil sei wie Kettenrauchen und Komasaufen auf Kosten des Planeten, so die Umweltschützer.

30.10.2018

So nahe war ein von Menschen gemachtes Objekt der Sonne noch nie: Die Parker Solar Probe hat ihren ersten Rekord gebrochen. Doch ihre Reise wird sie noch viel näher an die Sonne heranführen.

30.10.2018