Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sichere Steckdosenleisten: darauf müssen Sie achten

Brandschutz Sichere Steckdosenleisten: darauf müssen Sie achten

In vielen Haushalten sind Steckdosenleisten zu finden. Vor allem in Altbauten reichen die vorhandenen Steckdosen in der Wand oft nicht aus für den heutigen Bedarf an Strom für verschiedenste Geräte. Gerade besonders billige Produkte aber können gefährlich werden.

Voriger Artikel
Diese Zimmerpflanzen sind für Kinder giftig
Nächster Artikel
Batterien und Akkus sicher lagern
Quelle: @ Corepics - depositphotos.com

Werfen Sie bei der Suche nach sicheren Steckdosenleisten einen Blick auf die Verpackung: Ist eine Prüfstelle angegeben? Orientieren Sie sich am VDE- oder am GS-Siegel: VDE steht für Verband der Elektrotechnik, GS für Geprüfte Sicherheit. Beide Siegel bescheinigen, dass das Produkt den Anforderungen entspricht, die an es gestellt werden. Aber Achtung: Manche Hersteller versuchen, diese Siegel zu fälschen. Ein deutlicher Hinweis darauf ist, wenn auf dem Produkt selbst eine andere Prüfstelle steht als auf der Verpackung. Beim GS-Zeichen kann es auch sein, dass gar keine Prüfstelle angegeben wird. Auch dann bezweifeln Sie besser die Echtheit des Siegels.

Sehen Sie nach, ob Sie die Adresse des Händlers, des Importeurs oder des Herstellers auf der Verpackung oder auf dem Produkt selbst finden. Ist das nicht der Fall, sehen Sie besser vom Kauf ab.

Produkt näher untersuchen

Falls die Verpackung es zulässt, sollten Sie sich die Steckdosenleiste selbst genau anschauen. Federn die Schutzleiterkontakte in die Ausgangsform zurück, wenn der Stecker gezogen wird? Pressen Sie das Kabel zwischen Zeigefinger und Daumen zusammen. Gibt es leicht nach? Dann ist die Isolierung zu weich, was auf schlechte Qualität hindeutet. Allzu dünne und unflexible Kabel werden Ihnen auch nicht lange Freude bereiten.

Kindersicherung nicht nur bei kleinen Kindern wichtig

Kaufen Sie eine Steckdosenleiste mit Kindersicherung, werden die stromführenden Kontakte automatisch verschlossen, wenn Sie den Stecker ziehen. Das ist immer ein Vorteil: Die Steckdosen stauben nicht voll, und auch Sie selbst laufen nicht Gefahr, versehentlich hineinzufassen.

Sichere Steckdosenleisten: Allgemeine Hinweise und Tipps

Die wenigsten Menschen achten darauf, welche Belastungsgrenze auf ihren Steckdosenleisten angegeben ist. In den meisten Fällen handelt es sich um 3600 Watt. Es ist wichtig, dass Sie nicht mehrere Geräte anschließen, die insgesamt mehr Leistung verlangen. Sonst kann die vermeintlich sichere Steckdosenleiste überhitzen und sich im schlimmsten Fall entzünden. Das ist auch der Grund, weshalb Sie nicht mehrere Steckdosenleisten hintereinander schalten sollten.

Achten Sie in jedem Fall darauf, wo Sie Ihre Steckdosenleisten positionieren: Direkt auf oder bei der Heizung dürfen sie nicht liegen, weil sie hier umso schneller aufheizen. Gleiches gilt für andere Wärmequellen. Und alle großen Haushaltsgeräte gehören grundsätzlich an die Wandsteckdose, nicht an eine Leiste.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Worüber machen Sie sich am meisten Sorgen?

8bd625cc-c9e4-11e7-8528-98cdac4f9608
„Sexiest Man Alive“

Sie alle tragen mehr oder weniger den Titel mit Stolz. Jedes Jahr kürt die US-Zeitschrift „People“ den Mann mit dem größten Sexappeal.