Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wissen So wirkt Metoprolol
Nachrichten Wissen So wirkt Metoprolol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 11.03.2018
Helfer fürs Herz: Metoprolol. Quelle: gpt
Hannover

Der Arzneistoff Metoprolol gehört zur Gruppe der selektiven β1-Adrenorezeptorenblocker, der sogenannten Betablocker. Dieser kommt bei Bluthochdruck, Migräne, Herzrhythmusstörungen und zur Behandlung von Herzinfarkten zum Einsatz. Metoprolol senkt Blutdruck und Herzschlagfrequenz.

Zu den möglichen Nebenwirkungen des Betablockers, der die Gefäße verengt, zählen auch Gewichtszunahme und Erektionsstörungen.

Stichwort: Herzinsuffizienz

Herzinsuffizienz, die eingeschränkte Leistungsfähigkeit des Herzens, ist bei den Betroffenen zunächst durch einen Leistungsknick oder Abgeschlagenheit spürbar. Ursachen können Lebensgewohnheiten wie zu hoher Alkoholkonsum, Übergewicht aber auch Diabetes sein. Angeborene Fettstoffwechselerkrankungen mit Arteriosklerose oder Virusinfektionen und Bluthochdruck können langsam zur Erschöpfung des Herzmuskels führen. Mit einer Änderung der Lebensgewohnheiten oder durch Medikamente wie Betablocker kann der Verlauf verlangsamt werden. Eine komplette Erholung ist aber die Ausnahme.dpa

____________________

Metoprolol belegt Platz sechs der Rangliste der 2016 am häufigsten ärztlich verordneten Wirkstoffe nach dem Arzneiverordnungsreport 2017 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) auf Grundlage der Verordnungsdaten der gesetzlichen Krankenversicherung.

Von RND

Wissen Kolumne – Die Sprechstunde - Im Zweifel gibt es die Zweitmeinung

Haben Patienten Zweifel an einer gestellten Diagnose oder einem Therapieverfahren, können und sollten sie jederzeit einen zweiten Arzt konsultieren.

11.03.2018

Das körpereigene Hormon Ghrelin sorgt auch lange Zeit nach einer erfolgreichen Diät noch für Heißhunger.

11.03.2018

Fünfte Jahreszeit wieder vorbei – Schluss also mit der Völlerei. Jetzt ist Fastenzeit! Die Zeit, in der ungesunde Ernährungs- und Lebensgewohnheiten noch einmal überdacht, ein neues Bewusstsein in Bezug auf das Essen erlangt und der Körper entgiftet werden kann. Sozusagen ein „Frühjahrsputz“ für den Körper.

11.03.2018