Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Wer während eines Gewitters duscht, riskiert einen Stromschlag

Stimmt das? Wer während eines Gewitters duscht, riskiert einen Stromschlag

Dass Wasser Strom leitet, ist bekannt. Viele Menschen fürchten daher, während eines Gewitters einen Schlag zu bekommen, wenn man sich wäscht. Wahr oder falsch?

Voriger Artikel
20 Sternschnuppen pro Stunde erwartet
Nächster Artikel
Einfach abschalten – aber wie?

Hände weg vom Wasser bei Gewitter? Es kommt auf den Blitzschutz und das Alter des Gebäudes an.

Quelle: picture alliance

Hannover. Theoretisch ist es möglich bei Gewitter unter der Dusche einen Stromschlag zu bekommen. In der Praxis ist es aber eher unwahrscheinlich. Verfügt das Haus über ein Blitzschutzsystem, sind die Bewohner auch in der Dusche sicher, gibt der Verband der Elektrotechnik (VDE) an.

Ohne Blitzschutz komme es auf das Alter des Gebäudes an: So verfügten moderne Häuser meist über Kunststoffrohre, die keinen Strom leiteten. In älteren Gebäuden seien hingegen alle metallenen Einrichtungen elektrisch verbunden. Nur „wenn diese Verbindungen vollständig und dauerhaft haltbar ausgeführt wurden, ist die Benutzung von Dusche oder Badewanne während eines Gewitters ungefährlich“.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissen

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?

8c10a336-fc53-11e7-ab43-ba738207d34c
„Friederike“ tobt über Deutschland

Entwurzelte Bäume, Stromausfall und Verkehrschaos: Der Orkan „Friederike“ hält das Land in Atem.