Direktzugriff:
Wetter RSS E-Paper
Volltextsuche über das Angebot:

10°/ 2° stark bewölkt

Navigation:
Wissenschaft
Raumfahrt
«Ladee» war im September vergangenen Jahres in Richtung Mond gestartet.

Die vorerst letzte Mond-Mission der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist zu Ende. Die Sonde "Ladee" (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) sei wie geplant mit fast 6000 Kilometern pro Stunde auf die Oberfläche des Mondes zugerast und dort zerschellt, teilte die Nasa mit.

mehr
Umweltverschmutzung
Knapp 20 Prozent der Agrarfläche ist mit Kadmium, Nickel und Arsen kontaminiert.

Rund ein Fünftel von Chinas Agrarland ist verseucht. "Die Situation des Bodens in China stimmt nicht optimistisch", heißt es in einem von der Umweltschutzbehörde veröffentlichten Bericht.

mehr
Tiere
Das Spix-Ara-Küken Karla (l, 26 Gramm) und ihr Bruder Tiago (70 Gramm).

Spix-Aras gelten als in freier Wildnis ausgestorben - in Brandenburg ist nun eine Nachzucht der seltenen Papageien geglückt. Die beiden Küken seien vor einigen Tagen geschlüpft, sagte Enrico Sydow vom Verein zur Erhaltung bedrohter Papageien in Schöneiche.

mehr
Wissenschaft
Sternenhimmel auf dem Schauinsland bei Freiburg.

Gleich nach Ostern sollten Freunde von Sternschnuppen wieder zum Himmel schauen. Die Lyriden erreichen in der Nacht zum Mittwoch ihren Höhepunkt. "Sie dürften vom 22. auf 23. April nach Mitternacht im Osten zu sehen sein", sagte der Vorsitzende der Vereinigung der Sternfreunde (VdS), Otto Guthier.

mehr
Wissenschaft
Stress kann auch entspannte Beobachter anstecken.

Nicht nur Gähnen, sondern auch Stress kann ansteckend sein. Wer selbst entspannt sei, für den könne es stressig werden, wenn er einen anderen Menschen in einer angespannten Situation sehe, berichteten Forscher aus Leipzig und Dresden am Donnerstag.

mehr
Wissenschaft
Das undatierte Handout zeigt ein weibliches Neotrogla-Insekt.

Bei bestimmten Staubläusen haben die Weibchen den Penis. Die Höhleninsekten seien das erste Beispiel für eine Tierart mit umgekehrten Geschlechtsmerkmalen, berichten Forscher in der Fachzeitschrift "Current Biology".

mehr
Wissenschaft

Nicht nur Gähnen, sondern auch Stress kann ansteckend sein. Wer selbst entspannt sei, für den könne es stressig werden, wenn er einen anderen Menschen in einer angespannten Situation sehe, berichteten Forscher aus Leipzig und Dresden.

mehr
Wissenschaft
Die mikroskopische Aufnahme zeigt eine menschliche Eizelle, die von Spermien umgeben ist. Foto: Jan-Peter Kasper/Archiv

Bei der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle spielt die römische Göttin der Fruchtbarkeit eine bedeutende Rolle: Nach ihr ist ein Protein auf der Oberfläche von Eizellen benannt, das den Kontakt zum Spermium vermittelt.

mehr
1 2 3 4 ... 109
Anzeige
Anzeige
Kommunal- und Europawahlen am 25. Mai
../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140417-99-08094_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Jubel in Aue, Trauer in Cottbus - Köln will feiern
Anzeige