Volltextsuche über das Angebot:

24°/ 13° wolkig

Navigation:
Wissenschaft
Wissenschaft
Bewässerung eines Feldes im dürregeplagten Kalifornien.

Könnten Grundwasservorkommen in großer Tiefe als Trinkwasser genutzt werden? Geologen aus Kalifornien untersuchen dies.

mehr
Archäologie
Fand die Varus-Schlacht im niedersächsischen Kalkriese statt. Archäologen haben dafür nun Hinweise gefunden. Foto: Friso Gentsch

Bei Ausgrabungen im niedersächsischen Kalkriese haben Archäologen acht römische Goldmünzen aus der Zeit von Kaiser Augustus gefunden. Die Experten werten dies als Bestätigung dafür, dass Kalkriese als Ort der legendären Varus-Schlacht infrage komme.

mehr
Raumfahrt
Wenchang ist ein neuer und der vierte Weltraumbahnhof Chinas. Er wurde mit dem Start der Rakete «Langer Marsch 7» eingeweiht. Foto: Ye Jun

Weltraumbahnhof neu, Rakete neu: Unter dem Jubel Zehntausender Weltraumfans schickt China "Langer Marsch 7" ins All. Es ist nur ein Mosaikstein in Pekings ehrgeizigen Weltraumplänen.

mehr
Wissenschaft
Federn, Schuppen und Haare würden in frühen Entwicklungsstadien «identische molekulare und mikroanatomische Merkmale» aufweisen und hätten sich aus einem Urtyp entwickelt. Das schreiben Schweizer Evolutionsbiologen in der Fachzeitschrift «Science Advances».

Pfauen, Echsen und Esel haben auf den ersten Blick wenig gemeinsam: Vögel haben Federn, Reptilien Schuppen und Säuger Haare. Dabei gibt es durchaus eine Verbindung zwischen den drei Hautbedeckungen.

mehr
Nachhaltigkeit
Orwin Renn, einer der vier Direktoren des Potsdamer Institute für Advanced Sustainability Studies (IASS).

Er ist einer von vier Direktoren beim renommierten Potsdamer Institut für Nachhaltigkeitsforschung (IASS). Ortwin Renn hat den Job zu Jahresbeginn angetreten, in der Nachfolge von Klaus Töpfer. Im Interview mit der MAZ erklärt er, warum die Institutsführung nun im Kollektiv geleistet wird.

  • Kommentare
mehr
Wissenschaft
Ähnlich wie Menschen werden Berberaffen im Alter wählerischer.

Weniger soziale Kontakte und Risikofreude, nachlassende Neugier: Im höheren Alter verändern sich Affen ähnlich wie Menschen. Das lässt Rückschlüsse zu.

mehr
Tiere
Im vergangenen Jahr starben binnen weniger Wochen mehr als 200 000 Saiga-Antilopen an einer von Bakterien ausgelöste Seuche. Momentan leben in Kasachstan noch 36 200 Exemplare.

Hunderttausende Saiga-Antilopen verendeten 2015 in der kasachischen Steppe. Schuld war wohl eine bakterielle Krankheit. Nun geht es den Beständen wieder besser.

mehr
Tiere
Dieser junge Elch wurde mit vier weiteren jungen Artgenossen in dem Hochmoorgebiet Lille Vildmose in Jütland bei Aalborg ausgewildert.

Skandinavien-Urlauber kennen Elche vor allem von den gelbroten Warnschildern auf Schwedens Straßen. Die könnten ihnen demnächst auch in Dänemark begegnen. Denn das Land hat einige Kälber ausgewildert.

mehr

Zunehmende Gewalt gegen Polizisten: Sollte es höhere Strafen geben?

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160627-99-476239_large_3_4.jpg
Fotostrecke: Sensationell: EM-Neuling Island schickt England nach Hause