Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Europäer montieren Antriebsmodul für US-Raumschiff "Orion"

Raumfahrt Europäer montieren Antriebsmodul für US-Raumschiff "Orion"

In Bremen entsteht zurzeit ein wichtiger Bestandteil für das US-Raumschiff "Orion". Dieses soll 2018 für einen ersten Testflug ins All starten und ab 2021 Astronauten zum Mond oder weiter entfernten Zielen wie dem Mars transportieren.

Voriger Artikel
Schlagen und beißen: Affenmütter aggressiver gegen Söhne
Nächster Artikel
Roboter-Biene kann an Unterseite von Blättern haften

Ein Modell veranschaulicht zum Projekt «Orion» im Werk von Airbus Defence & Space in Bremen das künftige US-Europäische Mondprogramm.

Quelle: Ingo Wagner

Bremen. Antrieb, Energieversorgung und Lebenserhaltungssysteme liefert ein Service-Modul, das das Raumfahrtunternehmen Airbus Defence and Space im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA entwickelt hat.

Es sei das komplexeste Raumfahrzeug, das die Europäer bisher gebaut hätten, sagte der ESA-Leiter des "Orion"-Programms, Philippe Deloo, am Donnerstag. Anfang 2017 soll es in die USA geliefert werden, wo es mit der Rakete und der Raumkapsel zusammengebaut wird.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissenschaft

Was ist Ihr Sommerhit?

c7c85eb0-9f69-11e7-b6e4-962cec84b262
Das müssen Verkehrssünder zahlen

Falsch geparkt, bei rot über eine Ampel gefahren oder nach der Geburtstagsfeier trotz Bier hinters Steuer gesetzt: Wer als Verkehrssünder erwischt wird, muss oft tief in die Tasche greifen.