Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gemeine Binsenjungfer zur Libelle des Jahres 2016 gekürt

Wissenschaft Gemeine Binsenjungfer zur Libelle des Jahres 2016 gekürt

Wissenschaftler und Naturschützer haben die Gemeine Binsenjungfer (Lestes sponsa) zur Libelle des Jahres 2016 gekürt. Man wolle darauf aufmerksam machen, dass die Vielfalt der Libellenarten bedroht sei, teilten der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen mit.

Voriger Artikel
Zwei Raumflugkörper machen sich auf den Weg zum Mars
Nächster Artikel
"Cassini" zum letzten Mal nah an Saturnmond vorbeigeflogen

Ein Männchen der Gemeinen Binsenjungfer.

Quelle: Günter J. Loos/BUND

Frankfurt. t. Im Süden des Landes gehe der Bestand des grün-metallischen Insekts nachweislich zurück.

Die rund vier Zentimeter lange Gemeine Binsenjungfer benötigt Gewässer mit ruhigem Wasserstand, um zu überleben. Diese werden jedoch laut den Naturschützern aufgrund des Klimawandels immer seltener. Zudem würden viele Teiche, Seen und Tümpel austrocknen. "Die Gemeine Binsenjungfer ist eine Frühwarnerin vor den Auswirkungen des Klimawandels", sagte Nehle Hoffer, Libellen-Expertin des BUND.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissenschaft

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?

2a8c9ad0-4375-11e7-9cb6-0f2b11d22185
Trumps erste Auslandsreise: Rempeln, Rütteln, Standpauken

Auf Donald Trumps erster Auslandsreise sind Bilder entstanden, die diskutiert werden. Gelinde gesagt. Sie stehen für vieles, was den US-Präsidenten ausmacht.