Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
USA und Brasilien treiben Suche nach Zika-Impfstoff voran

Gesundheit USA und Brasilien treiben Suche nach Zika-Impfstoff voran

Die USA und Brasilien haben ein Abkommen zur raschen Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Zika-Virus unterzeichnet. Wie der brasilianische Gesundheitsminister Marcelo Castro mitteilte, sollen die Universität Texas und das Institut Evandro Chagas im nordbrasilianischen Bundesstaat Pará den Impfstoff entwickeln, der in spätestens zwei Jahren zur Verfügung stehen soll.

Voriger Artikel
Das große Niesen beginnt - Hasel- und Erlenpollen unterwegs
Nächster Artikel
Der "Mehrfronten-Kampf" gegen Zika

Zika-Viren können durch Moskitostiche übertragen werden.

Quelle: Esteban Biba/Archiv

Brasilia. l. US-Präsident Barack Obama und Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff hatten zuvor vereinbart, das von Moskitos übertragene und womöglich gerade für Schwangere gefährliche Zika-Virus gemeinsam zu bekämpfen.

Die US-Regierung will rund 1,8 Milliarden Dollar (rund 1,6 Milliarden Euro) zur Bekämpfung des Zika-Virus aufwenden, das bereits in über 30 Staaten aufgetaucht ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissenschaft

Welcher Brandenburg-Spruch ist Ihr Favorit?

7b093c1e-5b37-11e7-b9df-648b83c336d2
Hier haben die Polizisten gefeiert

Sie langweilten sich in einem Containerdorf vor dem G-20-Einsatz. Dann eskalierte die Situation bei drei Berliner Hundertschaften. Sie wurden nun nach Hause geschickt. Die Polizei bestätigt die pikanten Vorwürfe. Stationiert waren die Polizisten in einer ehemaligen Flüchtlingsunterkunft in Bad Segeberg.