Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradmesse Eicma: Neue Naked-Bikes, Cruiser und Baby-Harleys

Auto Motorradmesse Eicma: Neue Naked-Bikes, Cruiser und Baby-Harleys

Auf reisebegeisterte Motorradfahrer warten ebenso neue Maschinen wie auf Fans von Naked-Bikes. Die Modelle von Ducati und Honda werden auf der Zweiradmesse Eicma in Mailand vorgestellt.

Voriger Artikel
Stromspende von Auto zu Auto: So klappt die Starthilfe
Nächster Artikel
Elektroroller BMW C evolution kostet 15 000 Euro

Reisemotorrad mit Alltagsqualitäten - so ordnet Honda seinen neuen Cruiser CTX 1300 ein.

Quelle: Honda

Mailand. Auch für Harley-Fans ist dort etwas dabei.

Monster-Flaggschiff von Ducati wird stärker

Ducati erneuert das Flaggschiff in seiner Monster-Familie: Die Naked-Bike-Baureihe krönt künftig die Monster 1200 mit mehr Hubraum und Leistung als bisher. Der Motorradbauer stellte das Modell auf der

Eicma (Publikumstage: 7. bis 10. November) als Standardversion sowie als besser ausgestattete und etwas stärkere S-Variante vor. In beiden Maschinen schlägt das gleiche Herz: ein 1198 Kubikzentimeter großer Zweizylinder, der im Basismodell 99 kW/135 PS leistet und in der Monster 1200 S auf 107 kW/145 PS kommt. Das neue Monster-Duo verfügt über elektronische Helfer wie ein dreistufiges ABS, eine achtstufig regelbare Traktionskontrolle und drei wählbare Fahrmodi. Die Preise für die Monster 1200 beginnen laut Ducati bei 13 490 Euro, das S-Modell kostet mindestens 15 990 Euro.

 

Neue Einstiegsmodelle von Harley-Davidson

Harley-Davidson will seine Modellpalette nach unten erweitern. Einen Vorgeschmack auf die kleinen Harleys gibt der US-Hersteller auf der Eicma mit der Street 750 und der Street 500. In den Maschinen kommen für die Marke ungewöhnlich kleine wassergekühlte V2-Motoren mit 750 und 500 Kubikzentimetern Hubraum zum Einsatz. Leistungsdaten für die neuen "Revolution X"-Aggregate gibt es noch nicht. Mit der Einführung der neuen Einstiegsmodelle in Europa will Harley-Davidson 2014 beginnen.

Honda CTX 1300: Neuer Cruiser für große und kleine Touren

Für reisebegeisterte Motorradfahrer nimmt Honda den Cruiser CTX 1300 ins Programm. Das Design des neuen Modells orientiert sich an der Gold Wing F6B, mit vergleichsweise knapper Verkleidung folgen beide dem sogenannten Bagger-Stil. Allerdings ist die CTX 1300 schlanker und soll deshalb alltagstauglicher sein. Audiosystem, Packtaschen und beheizbare Griffe hat sie laut Hersteller serienmäßig an Bord, ebenso kombinierte ABS-Bremsen und eine Traktionskontrolle. Der 1261 Kubikzentimeter große V4-Motor stammt aus dem Langstreckentourer Pan European, die Leistung wurde auf 62 kW/84 PS reduziert. Neben der CTX 1300 präsentiert Honda auf der Eicma weitere Neuheiten. Dazu zählen die Mittelklasse-Maschinen CBR 650 F und deren unverkleidetes Schwestermodell CB 650 F, das die Hornet 600 ersetzt. Beide fahren mit einem 64 kW/87 PS starken Vierzylinder.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr