Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Vespa Primavera: Comeback des Roller-Klassikers

Verkehr Vespa Primavera: Comeback des Roller-Klassikers

Die Vespa Primavera kehrt zurück. Die Neuauflage des erfolgreichen Motorrollers von 1968 basiert auf der in diesem Jahr eingeführten Vespa 946, teilte der Piaggio-Konzern mit.

Voriger Artikel
Wertverlust von Autos: Große Klassenunterschiede
Nächster Artikel
Bugatti Legenden-Edition: Neues Modell ehrt Rennfahrer Costantini

Wiedersehen mit der Vespa Primavera: Die Neuauflage des Roller-Klassikers von 1968 kommt noch vor dem Jahreswechsel in den Handel.

Quelle: Piaggio

Mailand. Die Vespa Primavera erscheint in neuem Glanz. Sie hat wie das Urmodell ein Stahlblech-Chassis. Ihren Einstand gibt sie auf der Mailänder Motorradmesse

Eicma (Publikumstage: 7. bis 10. November).

 

An Motoren stehen vier Einzylinder zur Wahl: ein Zweitakter und ein Viertakter mit jeweils 50 Kubikzentimetern Hubraum, ein 125er-Motor und einer mit 150 Kubikzentimetern Hubraum. Letzterer ist laut dem Piaggio-Sprecher Ansgar Schauerte vor allem für Italien gedacht, weil er die dortigen Zugangsvoraussetzungen für die Autobahn erfüllt. Die Vespa Primavera kommt noch in diesem November zu den Händlern in Deutschland, sagte Schauerte. Preise konnte er noch nicht nennen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr