Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wegfall aller Aufgaben: Ist meine Kündigung wirksam?

Arbeit Wegfall aller Aufgaben: Ist meine Kündigung wirksam?

Mitarbeitern droht die Kündigung, wenn ihr Arbeitsbereich in der Firma ganz wegfällt. Doch der Arbeitgeber muss nachweisen können, dass das tatsächlich der Fall ist.

Voriger Artikel
Betriebsratswahl ohne Kabine und Umschläge ist unzulässig
Nächster Artikel
Sitzstreik im Büro des Chefs kann Kündigung rechtfertigen

Eine Kündigung ist nur dann wirksam, wenn der Arbeitgeber den Wegfall aller Tätigkeiten nachweisen kann.

Quelle: Patrick Pleul

Düsseldorf. Kann er das nicht, ist die Kündigung unwirksam.

In einem Fall war eine Frau als Vorstandsassistentin für den zweiten Vorstand einer Firma tätig. Nachdem der die Firma verlassen hatte, wurde sie zunächst weiterbeschäftigt.

Als die Entscheidung gefallen war, den Posten nicht erneut zu besetzen, kündigte ihr der Arbeitgeber. Er begründete das damit, dass ihr Tätigkeitsbereich entfallen sei. Die Mitarbeiterin entgegnete, dass sie auch an Projekten mitgewirkt habe, die nicht auf den Vorstand bezogen waren.

Ihre Klage hatte Erfolg. Nach Auffassung des

Arbeitsgerichts Düsseldorf (Az.: 2 Ca 547/14) konnte der Arbeitgeber nicht nachweisen, dass auch die Tätigkeiten weggefallen sind, die nicht unmittelbar mit der Vorstandsarbeit zusammenhängen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rechtstipp
Ausbildung bei der Pressedruck

Ausbildungsplatz zum Medientechnologen

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

Wenn es hart auf hart kommt, kann man mit einer Lesebestätigung eine Online-Bewerbung nachweisen.

Wer seine Bewerbungen per E-Mail verschickt, fordert am besten eine Lesebestätigung vom Empfänger an. Falls es zu einem Rechtsstreit kommt, könnte der Jobsuchende sonst vor Gericht nicht beweisen, dass er seine Unterlagen überhaupt verschickt hat. mehr