Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Rückblick auf eigenes Leben wirkt Neid auf Jüngere entgegen

Familie Rückblick auf eigenes Leben wirkt Neid auf Jüngere entgegen

Manche ältere Menschen blicken womöglich hin und wieder mit etwas Neid und Missgunst auf Jüngere. In solchen Momenten kann ein Rückblick auf das eigene Leben und die schönen Momente helfen.

Voriger Artikel
Jeden Tag dasselbe Spiel: Kind mit Alternativen ködern
Nächster Artikel
Kindern bei Alpträumen eigene Lösung finden lassen

Altern ist nicht leicht. Wenn man neidisch auf Jüngere ist, kann der Blick in den Rückspiegel helfen. So kann man feststellen, dass die gemachten Erfahrungen sehr wertvoll waren.

Quelle: Daniel Karmann

Marburg. Neid kommt bei Älteren auf, wenn es um das Äußere oder die körperliche Fitness geht. Das hat häufig mit dem Gefühl zu tun, dass das eigene Leben nicht so gut verlaufen ist, erklärt Prof. Meinolf Peters. Er ist Geschäftsführer des Instituts für Alterspsychotherapie und Angewandte Gerontologie.

Ein Rückblick hilft in solchen Momenten. "Dadurch kann man eine versöhnlichere Sicht auf das Leben entwickeln", sagt Peters. Auch diese Erinnerungen aufzuschreiben, kann zu einer Neubewertung des eigenen Lebens beitragen. Manchmal merkt man dabei auch, dass etwas zwar nicht so gut gelaufen ist, aber im Nachhinein betrachtet sehr wohl seinen Sinn hatte.

Auch etwas aus seinem Leben an Jüngere weiterzugeben, setzt der Missgunst etwas entgegen. "Wer etwas von früher erzählt, was das jüngere Gegenüber bereichert, braucht nicht mehr missgünstig auf jemanden zu blicken", sagt Peters. Dadurch, dass er auch etwas hat, was der andere nicht hat - nämlich Lebenserfahrung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Familie

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

88422bf0-b598-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Beziehungsdrama in Tiefgarage in Eislingen

In einem Auto in einer Tiefgarage werden drei Tote gefunden. Die beiden Männer und eine Frau sind wohl die Opfer einer Beziehungstat.