Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Ratenkredit statt Dispokredit: Verbraucher sparen über 400 Euro

Finanzen Ratenkredit statt Dispokredit: Verbraucher sparen über 400 Euro

Es ist verführerisch: Auch wenn das Konto leer ist, fließt Geld - dank des Dispokredits. Beläuft sich dieser auf eine höhere Summe, sollten Verbraucher zu einem Ratenkredit wechseln.

Voriger Artikel
Ein Haushaltsbuch hilft beim Sparen
Nächster Artikel
Raus aus der Schuldenfalle: So behält man die Kosten im Blick

Wiedermal das Konto überzogen? Bei einer höheren Summe lohnt es sich, den Dispo- durch einen Ratenkredit zu ersetzen. Foto: Andrea Warnecke

München. So sparen sie.

Durchschnittlich 446 Euro können Kontobesitzer sparen, wenn sie ihren Dispokredit von 3000 Euro durch einen Ratenkredit ersetzen. Das hat das Vergleichsportal Check24 ermittelt. Die Tester verglichen die durchschnittlichen Zinsen, die Kontobesitzer zahlen, wenn sie ihr Girokonto 36 Monate lang um 3000 Euro überziehen, mit den Zinsen für einen Ratenkredit mit gleicher Summe und Laufzeit.

Check24 untersuchte das Sparpotenzial bei der Ablösung des Dispokredits in zwölf Bundesländern. Als Vergleichsgrundlage dienten den Testern die zwischen Mai und August 2013 über Check24 abgeschlossenen Ratenkredite bei 28 Banken sowie die in den einzelnen Bundesländern anfallenden durchschnittlichen Zinsen für einen Dispokredit, die die Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 9/2013) erhoben hat.

Besonders viel sparen Verbraucher in Mecklenburg-Vorpommern: Dort zahlen Kontobesitzer in dem genannten Zeitraum 482 Euro weniger, wenn sie einen Ratenkredit aufnehmen, statt ihr Konto zu überziehen. Denn in dem Bundesland sind die Dispozinsen mit durchschnittlich mehr als 14 Prozent besonders hoch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geld