Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Instant Articles für alle - Facebook öffnet seine Plattform

Medien Instant Articles für alle - Facebook öffnet seine Plattform

Facebook will künftig allen Verlagen weltweit die Möglichkeit geben, Texte als Instant Articles in dem Online-Netzwerk zu veröffentlichen. Start ist am 12. April während der jährlichen Entwicklerkonferenz F8, wie Facebook am Mittwoch ankündigte.

Voriger Artikel
Journalismus auf Facebook: Wird 2016 das Jahr der "Instant Articles"?
Nächster Artikel
Netzbetreiber führen fest eingebaute SIM-Karte in Deutschland ein

Bisher hat Facebook in einer Testphase mit einer Reihe von Medien zusammengearbeitet, die mit Instant Articles Erfahrungen sammeln wollten.

Quelle: Armin Weigel

Berlin. e. Ab dann werde jeder Publisher unabhängig von Größe und Standort multimediale Artikel zum mobilen Lesen auf Smartphone oder Tablet über die Plattform anbieten können.

Bei Instant Articles werden die Inhalte direkt bei Facebook statt bei den Medienhäusern gespeichert, um die Ladezeiten zu verkürzen. Facebook kann - wenn erwünscht - auch die Vermarktung der Werbung übernehmen. Skeptiker warnen vor einem Kontrollverlust für die Verlage.

Bisher hat Facebook in einer Testphase mit einer Reihe von Medien zusammengearbeitet, die mit Instant Articles Erfahrungen sammeln wollten.

Dazu gehörten in Deutschland als erste "Spiegel Online" und "Bild.de". Im November hatte Facebook den Kreis der Medien, die Instant Articles testen, noch einmal deutlich erweitert. Facebook ist mit geschätzten 1,6 Milliarden Nutzern das größte Online-Netzwerk der Welt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Multimedia & Technik