Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Einige Passstraße in den Alpen wieder geöffnet

Tourismus Einige Passstraße in den Alpen wieder geöffnet

Nach dem Wintereinbruch Mitte Oktober hat sich die Verkehrslage in den Alpen wieder deutlich entspannt. Viele Passstraßen sind wieder geöffnet, allerdings hat für einige Übergänge bereits die Wintersperre begonnen.

Voriger Artikel
Neue interaktive Landkarte mit Insider-Tipps für Island-Urlauber
Nächster Artikel
Chance auf Nordlicht im Norden Finnlands höher als im Süden

Entspannte Verkehrslage: In den Alpen sind derzeit nur noch wenige Berg- und Passstraßen gesperrt.

Quelle: Armin Weigel

München. In den Alpen sind derzeit nur noch wenige Berg- und Passstraßen gesperrt. Dies teilt der Automobilclub ADAC mit. Dazu gehören in der Schweiz der San Bernardinopass, in Italien das Stilfserjoch und der Gavia sowie in Frankreich der Iseran. Ob diese Übergänge in den nächsten Tagen noch einmal öffnen, ist unsicher. Für die Silvretta-Hochalpenstraße zwischen Tirol und Vorarlberg, den Großen St. Bernhardpass im Schweizer Kanton Wallis und den Col d'Agnel in den französischen Alpen hat bereits die dauerhafte Wintersperre begonnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reise & Tourismus
Akuelle Reisekataloge
JAHN Reisen