Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Neues für Flugreisende: Von Menüwahl bis Sicherheitsmängel

Tourismus Neues für Flugreisende: Von Menüwahl bis Sicherheitsmängel

Verwöhnprogramm bei Air Baltic, Warnung vor den Nazca-Linien in Peru: Die Neuigkeiten für Passagiere könnten unterschiedlicher nicht sein. In den Flugsplittern können sie darüber mehr erfahren.

Voriger Artikel
Baumkronenpfad: Ein Spaziergang in 300 Metern Höhe
Nächster Artikel
"Lonely Planet": Das sind die "besten" Reiseziele 2014

Risotto, Lachs oder Schweinefleisch? Bei Air Baltic können Reisende ihre Essen vorab wählen.

Quelle: Air Baltic

Riga. Air Baltic lässt Fluggäste Menü selbst zusammenstellen

Die Fluggesellschaft Air Baltic lässt seine Gäste künftig

aus mehr als 70 Gerichten und Beilagen wählen. Beim Buchen ihres Fluges können sie ihr Lieblingsessen nun vorab auf einem virtuellen Tablett zusammenstellen, teilt die Fluggesellschaft mit. Zu den Gerichten gehören zum Beispiel Gemüserisotto, Teriyaki-Lachs oder gegrilltes Schweinefleisch. Wer beim Buchen noch nicht weiß, worauf er Hunger haben wird, hat noch bis 48 Stunden vor Abflug Zeit, sein Wunschmenü zu bestellen.

 

Sicherheitsmängel bei Flügen über Nazca-Linien in Peru

Urlauber in Peru treten derzeit besser keine Flüge über die Nazca-Linien vom Airport Maria Reiche in Nazca aus an. Der technische Zustand der dort eingesetzten Kleinflugzeuge entspreche oft nicht europäischen Standards. Auch bei der Qualifikation der Piloten gebe es Probleme, teilt das Auswärtige Amt in seinem

Reisehinweis für Peru mit. In den vergangenen Jahren sei es zu mehreren Zwischenfällen gekommen, darunter drei Flugzeugabstürze mit insgesamt 18 Todesopfern und mehrere Notlandungen. Die Standards am Flughafen in Pisco, von wo ebenfalls Überflüge der Nazca-Linien angeboten werden, seien dagegen besser. Die Nasca-Linien sind riesige Scharrbilder in der Wüste.

 

Swiss fliegt im Winter nach Kiew

Seit Beginn des Winterflugplans am 27. Oktober steuert

Swiss von Zürich aus Kiew als neues Ziel an. Die ukrainische Hauptstadt wird einmal pro Tag mit einem Airbus A320 angeflogen, teilt die Lufthansa-Tochter mit. Auf anderen europäischen Strecken sowie nach Nordamerika werden dagegen die Frequenzen teilweise reduziert. Insgesamt steuert Swiss im kommenden Winter 76 Destinationen in 40 Ländern an. Der Winterflugplan gilt bis zum 29. März.

 

Ryanair bietet neue Verbindungen nach Shannon an

Ab April 2014 bietet

Ryanair zwei neue Flugverbindungen zwischen Deutschland und Irland an. Reisende erreichen den Flughafen Shannon in Westirland künftig von Memmingen und Berlin-Schönefeld direkt. Das kündigte die irische Billigfluglinie an. In Memmingen werden demnach ab dem 1. April 2014 jeweils dienstags, donnerstags und samstags Flugzeuge Richtung Shannon starten. Die Strecke Schönefeld-Shannon bietet die Airline ab dem 4. April 2014 jeweils montags und freitags an.

 

Letzter Propellerflug von Lufthansa

Ende einer Ära: Bei

Lufthansa ist vor wenigen Tagen der letzte Flug mit einer Propellermaschine abgehoben. Künftig setzt Lufthansa nach eigenen Angaben in ihrer Regionalflotte ausschließlich Düsenjets der Tpyen Embraer 190/195 und Bombardier CRJ700/900 ein. Drei ATR und fünf Bombardier-Q400-Turboprop-Maschinen wurden jetzt außer Dienst gestellt. Beide Typen waren zuletzt auf Zubringerflügen nach München im Einsatz. Bereits in den 1970er Jahren gab es keine Propellermaschinen mehr bei Lufthansa. Ab 2001 kamen die Turboprops wieder verstärkt zum Einsatz.

 

Dubais Flughafen Al Maktoum öffnet für Passagierflieger

Am bisherigen Frachtflughafen Al Maktoum International in Dubai landen jetzt auch Passierflieger. Derzeit können pro Jahr 7 Millionen Passagiere abgefertigt werden, wie die

Flughafenbehörde in Dubai mitteilt. Langfristig sollen 160 Millionen Fluggäste am Flughafen abfliegen und landen. Das sind rund 100 Millionen mehr als am Dubai International Airport. Vorerst fliegen den Flughafen Al Maktoum zwei Airlines an: Wizz Air und Jazeera Airways. Gulf Air kommt am 8. Dezember dazu. Condor fliegt ab dem 21. November von Frankfurt und Düsseldorf jeweils donnerstags. Die Condor-Verbindungen sind nach Auskunft einer Sprecherin allerdings Vollcharter. Das bedeutet, dass Kunden sie nicht selbst buchen können. Die Maschinen sind komplett für Aida-Passagiere reserviert und fliegen nur bis zum 13. März.

 

Condor rüstet Langstreckenflotte um

Bis zum Sommer 2014 rüstet Condor die

Flotte an Langstreckenfliegern um. Die erste der zwölf Boeings 767-300 sei bereits renoviert und wieder im Dienst, teilt die Airline mit. Die übrigen folgen nach und nach. Neu sind die Liegesitze in der Business Class, die sich bis zu einem Winkel von 170 Grad neigen lassen. In den umgebauten Flugzeugen haben alle Sitze integrierte Monitore.

 

TAP bietet im Sommer 2014 mehr Flüge nach Brasilien

Die Fluggesellschaft TAP erhöht im Sommer 2014 die Zahl der Verbindungen nach Brasilien. Ab dem 30. März gebe es wöchentlich jeweils einen neuen Flug von Lissabon nach Rio de Janeiro, Salvador, Belo Horizonte, Porto Alegre und Natal. Je eine neue Verbindung nimmt TAP außerdem zwischen Porto und Rio sowie Porto und São Paulo auf. Vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 findet in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reise & Tourismus
Akuelle Reisekataloge
JAHN Reisen