Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Auch Hauskatzen müssen bestimmte Impfungen bekommen

Tiere Auch Hauskatzen müssen bestimmte Impfungen bekommen

Egal wo die eigene Katze wohnt, ob draußen oder drinnen, sie kann sich mit Krankheitserregern anstecken und sollte daher geimpft werden. Doch welche Impfungen sind für eine Hauskatze notwendig?

Voriger Artikel
Platte Nasen und kurze Beine: Wenn Hunde für Ideale leiden
Nächster Artikel
Wellensittiche brauchen ein regelmäßiges Bad

Hauskatzen müssen auch geimpft werden. Die RCP-Impfung schützt vor dem gefährlichen Katzenschnupfen und vor Katzenseuche.

Quelle: David Ebener

Berlin. Lebt eine Katze nur in der Wohnung oder im Haus, verzichten manche Halter auf Impfungen. Das Argument: Die Katze sei ja keinen Erregern durch andere Tiere ausgesetzt. Doch das stimmt nicht.

Die Impfung gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen ist auch für Wohnungs- oder Hauskatzen wichtig, erläutert die Bundestierärztekammer. Denn beispielsweise der Halter kann über die Kleidung die Viren mit in die Wohnung bringen.

Diese wichtige Immunisierung heißt kurz RCP-Impfung. R und C stehen dabei für Rhinotracheitisvirus (felines Herpesvirus) und felines Calicivirus - diese Viren gehören zu den Verursachern des gefährlichen Katzenschnupfens. Das P steht für das feline Panleukopenievirus - der Erreger, der die Katzenseuche auslöst.

Katzen, die nach draußen gehen oder beispielsweise mit dem Halter verreisen, müssen außerdem gegen Tollwut geimpft werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus #Tiere

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?

3701ffe4-416d-11e7-9cb6-0f2b11d22185
„GNTM“: Das sind die Finalistinnen

„Nur eine von euch kann Germany’s Next Topmodel werden“ – diesen Satz wird Modelmama Heidi Klum beim Finale in Oberhausen wieder gebetsmühlenartig vorbeten. Die Kandidatinnen Celine, Serlina, Leticia und Romina sehen Sie in unserer Bildergalerie.