Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Nasse Hunde brauchen einen warmen und trockenen Platz

Tiere Nasse Hunde brauchen einen warmen und trockenen Platz

Egal ob Sonnenschein oder Regenguss, Hunde brauchen ihren Auslauf. Doch danach sollten Halter ihre Gefährten nicht im Kühlen stehen lassen. Sie können sich erkälten.

Voriger Artikel
Papageien-Pärchen: Unzertrennliche brauchen Schlafkasten
Nächster Artikel
Tierschützer warnen vor Hamster-Kauf nach "Raffi"-Kinofilm

Nach dem Regenspaziergang brauchen Hunde einen Ort, um sich aufzuwärmen und zu trocknen.

Quelle: Julian Stratenschulte

Berlin. Ist ein Hund beim Herbst-Spaziergang nass geworden, braucht er danach einen warmen und trockenen Platz. Außerdem sollten Halter ihr Tier gut abtrocknen, erläutert die Organisation Aktion Tier.

Muss der Hund auf einem kalten Boden sitzen oder liegen, kann er krank werden und etwa eine Blasenentzündung bekommen. Für manche Hunde mit einem Unterfell ist vielleicht eine Regendecke für den Spaziergang gut.

Trotz Schmuddelwetters brauchen Hunde aber genug Auslauf - besonders wenn sie auch den Sommer über viel Bewegung hatten. Wird ein Hund zu wenig bewegt, kann das zu körperlichen - aber auch psychischen - Problemen führen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus #Tiere

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

2a57f9a0-b25c-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Ein ausgezeichneter Bösewicht

Christoph Waltz ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Schauspieler weltweit. Vor allem seine fiesen Rollen brachten dem Österreicher Ruhm und Ehre ein.