Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Umfrage: Haustier machen viele ausgeglichener

Tiere Umfrage: Haustier machen viele ausgeglichener

So ein tierischer Freund ist doch was Feines. Laut einer Umfrage haben vor allem Frauen ihr Haustier ins Herz geschlossen. Aber auch Männer lieben die Haustiere, wenn auch etwas weniger.

Voriger Artikel
Bei Goldhamstern immer nur Hälfte der Einstreu erneuern
Nächster Artikel
Naturschutz-Experten: Igel in Ruhe lassen

Der Hund "Krümel" genießt in Stuttgart einen Spaziergang bei Sonnenschein mit seinen Besitzern.

Quelle: Daniel Naupold

Baierbrunn. Viele Frauen fühlen sich dank Haustier viel ausgeglichener. Das sagten 57 Prozent der Befragten einer GfK-Umfrage. Auf das Wohlbefinden der Männer haben Tiere weniger Einfluss. 45,3 Prozent von ihnen glauben, dass sie sich ausgeglichener fühlen, seit sie ein Haustier besitzen.

Außerdem vermissen Frauen ihr Haustier eher: 48,8 Prozent sagten, dass sie sich elend fühlen, wenn sie ihr Tier längere Zeit nicht um sich haben. Bei den Männern empfinden das nur 33,3 Prozent so. Im Auftrag des Onlineportals der "Apotheken Umschau" wurden im Februar und März 622 Haustierbesitzer befragt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus #Tiere

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?

7094a0a2-4205-11e7-9cb6-0f2b11d22185
Wen und was Trump schon alles „bad“ nannte

Bevor er in der Schelte zum deutschen Handelsüberschuss auch den Begriff „bad“ benutzte, hat US-Präsident Donald Trump das Wort schon häufig benutzt. Wen und was er auf Twitter als „böse“, „schlecht“ oder „schlimm“ brandmarkte: