Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Aktuelles Carnival, Norwegian, Roald Amundsen: Kreuzfahrt-News
Reisereporter Aktuelles Carnival, Norwegian, Roald Amundsen: Kreuzfahrt-News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 06.12.2017
Die «Roald Amundsen» ist eines von zwei neuen Hybrid-Expeditionsschiffen der Reederei Hurtigruten. Im Sommer 2019 stehen vier Abfahrten mit dem Schiff ab Hamburg im Programm. Quelle: Hurtigruten/dpa-tmn
Anzeige

Expeditionsschiff "Roald Amundsen": Vier Abfahrten ab Hamburg

Das im Bau befindliche Hybrid-Expeditionsschiff "Roald Amundsen" wird im Sommer 2019 viermal von Hamburg aus die Postschiffroute entlang der norwegischen Küste befahren. Das kündigte Hurtigruten an. Die Reederei lässt derzeit zwei neue Expeditionsschiffe mit Hybridantrieb und Platz für je rund 600 Passagiere bauen. Die "Roald Amundsen" soll im Sommer 2018 fertig werden, die "Fridtjof Nansen" im Sommer 2019. Weitere Höhepunkte in der Saison 2019/20 sind laut Hurtigruten zwei Expeditionskreuzfahrten durch die Nordwestpassage und nach Franz-Josef-Land im Nordpolarmeer.

Neues Carnival-Schiff heißt "Carnival Panorama"

Das dritte Kreuzfahrtschiff der Vista-Klasse von Carnival Cruise Line heißt "Carnival Panorama". Das gab die US-Reederei bekannt. Der Neubau mit Platz für 3954 Passagiere soll im Herbst 2019 ausgeliefert werden. Ab April 2018 wird bereits das zweite Schiff der Vista-Klasse, die "Carnival Horizon", unterwegs sein. Bereits in Dienst gestellt ist die "Carnival Vista".

Norwegian Cruise Line: Neuer Tarif ohne all-inclusive

Die Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) hat auf ihren Kreuzfahrtschiffen 2016 ein All-inclusive-Konzept für Gäste aus Deutschland eingeführt. Ab sofort steht nun ein neuer Tarif zur Verfügung, der wieder nur Kabine, Crewtrinkgelder sowie Verpflegung und Automatengetränke im Buffetrestaurant enthält. Das Angebot "Just Cruise" wird laut NCL in begrenzter Zahl auf wenigen Abfahrten angeboten und soll sich an Neukunden richten. Lage und Nummer der Kabine erfahren Reisende in der Regel nach der Buchung, spätestens bei Erhalt der Reisedokumente.

dpa

Nach der Air-Berlin-Pleite will der britische Billigflieger Easyjet der Lufthansa neue Konkurrenz auf vier innerdeutschen Strecken machen. Und auch bei den internationalen Verbindungen baut die britische Airline sein Angebot weiter aus.

06.12.2017

Nach den schweren Hurrikans im Sommer, hatten die Kreuzfahrt-Reedereien ihre Karibik-Routen geändert. Das zerstörte Sint Maarten etwa wurde vorerst nicht angesteuert. Doch nun kommt das erste Kreuzfahrtschiff zurück.

05.12.2017

Der verschneite Auftakt der Adventszeit bereitet auf Straßen, Schienen und Flughäfen Probleme. In den Hochlagen der Alpen steigt die Lawinengefahr.

04.12.2017
Anzeige