Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Miami bekommt sieben neue Food-Märkte

Tourismus Miami bekommt sieben neue Food-Märkte

Schnelles Essen auf Gourmet-Niveau: Street Food Märkte und Food Trucks sind ein echter Trend in Großstädten. In Miami eröffnen gleich sieben Hallen mit Leckereien aus aller Welt.

Voriger Artikel
Neue Seilbahn zur Zugspitze kurz vor Fertigstellung
Nächster Artikel
Mittelmeer bei Kreuzfahrt-Passagieren am beliebtesten

Edel-Burger: Food-Märkte sind längst ein Trend. In Miami eröffnen gleich sieben neue Hallen.

Quelle: Marius Becker/dpa

Miami. In Miami sollen in den kommenden Monaten sieben neue Food-Märkte eröffnen. In den überdachten Hallen an verschiedenen Orten der Stadt werde das Angebot von Gourmetküche bis Street Food reichen.

Beteiligt seien oft renommierte Restaurants, teilt die Tourismusmarketing-Organisation für den Großraum Miami mit (GMCVB). Im Dezember soll die italienische Food Hall

La Centrale im Brickell City Centre aufmachen. Ebenfalls Ende 2017 ist die Eröffnung des feinen

St. Roch Market im Design District mit zwölf lokalen Köchen geplant.

Multikulturelle Speisen will in wenigen Monaten die Halle

The Citadelim Viertel Little River bieten. Die Markthalle

Central Farein Miamis Zentralbahnhof soll Anfang 2018 für Besucher öffnen.

Darüber hinaus sind in 2018 zwei weitere Food Halls in Miami Beach geplant: Time Out Market und The Lincoln Eatery. Ab 2019 soll die Waynwood Food Hall mit lateinamerikanischer Küche aufwarten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Akuelle Reisekataloge