Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Aktuelles Wo kostet die Nacht im Fünf-Sterne-Hotel unter 100 Euro?
Reisereporter Aktuelles Wo kostet die Nacht im Fünf-Sterne-Hotel unter 100 Euro?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 27.10.2017
Für eine Nacht im Fünf-Sterne-Hotel müssen Reisende nicht mal 100 Euro ausgeben. Quelle: Oliver Berg/dpa
Zürich

Urlaub im Fünf-Sterne-Hotel ist in den meisten Städten ein teures Vergnügen. Doch in einigen Metropolen Europas kostet das Doppelzimmer pro Nacht - zumindest in der Wintersaison - weniger als 100 Euro, wie die Reisesuchmaschine Swoodoo ermittelt hat.

Im polnischen Breslau (Wroclaw) etwa kostet eine Übernachtung im Fünf-Sterne-Haus im Schnitt 82 Euro pro Nacht. In der bulgarischen Hauptstadt Sofia sind es 94 Euro. Generell gibt es in Osteuropa viele Schnäppchen, etwa auch in Warschau (110 Euro) und Bukarest (113 Euro).

Doch auch in West- und Mitteleuropa geht es deutlich günstiger als in teuren Städten wie London, Paris oder Kopenhagen: Faro in Portugal lag in der Swoodoo-Auswertung bei im Schnitt 95 Euro pro Nacht. Und das griechische Heraklion lag bei durchschnittlich 99 Euro.

Teuer wird die Luxus-Städtereise zum Beispiel in Reykjavík auf Island: Eine Nacht im Fünf-Sterne-Hotel kostet dort im Schnitt 684 Euro. Ebenfalls extrem kostspielig sind Monaco (436 Euro), Genf (383 Euro), Saint-Tropez (359 Euro) und Bologna (358 Euro).

Swoodoo hat nach eigenen Angaben die Hotelpreise auf der eigenen Website sowie auf allen Seiten des Mutterunternehmens Kayak zwischen 1. Januar und 17. Oktober 2017 analysiert. Einbezogen wurden die Reisetermine vom 1. Oktober 2017 bis 28. Februar 2018.

dpa

Von Fernfahrern weiß man, dass sie festgelegte Ruhezeiten einhalten müssen. Gleiches gilt auch für Busfahrer. Doch welche Pausenvorschriften haben eigentlich Lokführer und Piloten zu beachten?

26.10.2017

Vielerorts ziehen große Aquarien Besucher aus aller Welt an. Statt mit lebendigen Fischen, versucht es New York nun mit Tieren auf dem Bildschirm. Moderne 3-D-Technik und Spezialeffekte sollen den virtuellen Tauchgang zum einmaligen Erlebnis machen.

26.10.2017

Das Aus von Air-Berlin wird noch einige Zeit für einen unbeständigen Flugverkehr sorgen. Die Lufthansa, die große Teile der bankrotten Fluggesellschaft übernimmt, wird nicht alle vakanten Strecken bedienen können.

25.10.2017