Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Wassertemperaturen: Bodensee deutlich wärmer

Tourismus Wassertemperaturen: Bodensee deutlich wärmer

Es wird langsam: An den deutschen Küsten und in den Seen legen die Wassertemperaturen zu. Der Bodensee ist beispielsweise in den vergangenen sieben Tagen um fünf Grad wärmer geworden.

Voriger Artikel
Kein Anspruch auf Entschädigung bei Fluglotsenstreik
Nächster Artikel
Polen und seine Festivals: Die Nachbarn rocken gern

Der Bodensee erwärmt sich langsam. Das Wasser hat jetzt 17 Grad.

Quelle: Felix Kästle

Hamburg. Hier die Wassertemperaturen in Deutschland und vom Rest der Welt:

Die deutschen Küsten sind im Vergleich zur Vorwoche um bis zu 4 Grad wärmer geworden. Die Nordseeküste wird 14 bis 16 Grad warm, die Ostseeküste erreicht 16 bis 17 Grad. Der Bodensee legte in den vergangenen sieben Tagen sogar um 5 auf 17 Grad zu. Auch vor den deutschen Inseln seien die Werte gestiegen, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Hamburg mit. Vor Usedom liege die Temperatur derzeit bei 17 Grad, in der Vorwoche waren es noch 14.

Fast überall in Europa sind die Gewässer laut DWD in den vergangenen Tagen wärmer geworden. An der französischen Mittelmeerküste etwa legten die Werte von 14 bis 16 auf 17 bis 19 Grad zu, im westlichen Mittelmeer von 14 bis 19 auf 17 bis 21. An den Fernreisezielen nahmen die Temperaturen dagegen vielerorts ab - allerdings meist nur leicht. Dort ist immer noch deutlich angenehmeres Badewetter als in Europa. Thailand zum Beispiel erreicht wieder 31 Grad.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisereporter
Aktuelle Reisekataloge