Startseite MAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Kolumnen
Sprachliebe mit Imre Grimm
Das Standardwerk: Nicht allen Sprachen geht es so gut wie der im Duden konservierten. Doch auch hierzulande geht so manches schöne Wort verloren – zeit, dem Einhalt zu gebieten!

Na sicher: Kleine Hundebabys und Pandas finden natürlich alle niedlich – aber wer denkt eigentlich an die Sprachen? Eine Appell für mehr Wortvielfalt.

mehr
Zeitzeugenausweis von Uwe Janssen
Eine Zeitkapsel des Erwachsenwerdens und nahezu unzerstörbar: Der alte West-Lappen hält sich weiter tapfer.

Eins der letzten fassbaren Relikte bundesdeutschen Erwachsenwerdens hält sich trotz nachlässiger Behandlung noch immer tapfer in mancher Gesäßtasche: Eine Ode an den Lappen.

mehr
Namensvetternwirtschaft mit Imre Grimm
Gründer der Opel-Autodynastie und über mehrere Ecken verwandt mit Gunther Sachs: Adam Opel.

Früher hießen Autos schlicht und funktional R5 oder MR2, heute überbieten sich die Autohersteller gegenseitig mit ausgefallenen Namenskonzepten.

mehr
Pubertätsprobleme mit Uwe Janssen
Es gibt Bad Hair Days, und es gibt die Bad Skin Years, auch Pubertät genannt. Und da meint mancher, dass nur Ganzgesichtsverhüllung helfen kann.

Wer in der Pubertät nie mit Weltuntergangsstimmung vor dem Spiegel stand und in eine trübe Kraterlandschaft blickte, der hat ihr Ende ja eigentlich gar nicht wirklich verdient.

mehr
Haarige Angelegenheiten mit Imre Grimm
Cool bleiben trotz Kahlschlag: Wenn das Haupthaar schwindet, einfach an Kojak denken.

Was ist die größte Angst des Mannes? Richtig, die ersten, nicht zu ignorierenden Zeichen des Alters. Und während sich manches Signal vielleicht noch schönreden lässt, geht es beim Haupthaar ans Eingemachte.

mehr
Bartfragen mit Uwe Janssen
Fehlen nur noch Craftbeer und veganer Burger: Der männliche Hipster ist heute ohne Bart und Bartaccessoires kaum noch vorstellbar.

Der seit einigen Jahren anhaltende Trend zum Bart treibt sonderbare Blüten – und der Herrenkosmetikbranche neue Kunden zu. Was lange wächst, will schließlich auch gepflegt sein.

mehr
Anatomiefragen mit Imre Grimm
Das große Aufräumen: Möglicherweise kann uns ja die moderne Genforschung von überflüssigem Körperquatsch befreien.

Haben Sie sich mal Gedanken darüber gemacht, wie viel weiter die Menschheit schon sein könnte, wenn wir alle nicht mehr mit Evolutionsrelikten wie Weisheitszähnen, Blinddärmen oder Nasennebenhöhlen herumlaufen müssten?

mehr
Faltenfreiheit mit Uwe Janssen
Schmier dich glücklich: Die Kosmetikindustrie bläst zum Großangriff auf gestresste Männerhaut.

Früher war es Frauen vorbehalten, sich angesichts für Antifaltencreme werbender Modelgesichter alt und verwittert zu fühlen. Inzwischen hat die Industrie auch den Mann als leicht zu verunsicherndes Opfer ausgemacht.

mehr