Startseite MAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Deine Freunde und mehr Musiktipps

Musiktipps von Karsten Röhrbein Deine Freunde und mehr Musiktipps

Eine laute, poetische Hardcore-Hoffnung aus Aachen, opulent Orchestriertes von der Meisterin des Weglassens, und coole Popsongs für Kinder, irgendwo zwischen Hüpfmusik und Hip-Hop: die Musiktipps von Karsten Röhrbein.

Voriger Artikel
Morrissey und mehr Musiktipps
Nächster Artikel
U2 und mehr Musiktipps


Quelle: Fotolia

Hannover.
Fjørt: Couleur. Schreien will gelernt sein, zumindest, wenn man es so ausdauernd macht wie Christian Hell. So wütend der Sänger der Aachener Hardcore-Hoffnung Fjørt in “Raison“ gegen Geschichtsvergessenheit und Rassismus ansingt, so bedingungslos liebt er in “Windschief“: laut, poetisch und etwas heiser.

Fjørt

Fjørt: Couleur

Quelle: Verleih

Dillon: Kind. Dillon ist eine Meisterin des Weglassens. Das dritte Album der brasilianischen Wahlberlinerin ist opulenter orchestriert, Bläser, Beats und kühle Synthesizer stehlen der tastenden Stimme aber nie die Schau. Im hitverdächtigen “Contact Us“ klingen selbst die Atempausen fast unanständig intim.

Dillon

Dillon: Kind

Quelle: Verleih

Deine Freunde: Keine Märchen. Dank Florian Sump, Markus Pauli und Lukas Nimscheck haben Kinderliedermacher Sendepause. Das Trio macht Popsongs für Kinder, irgendwo zwischen Hüpfmusik und Hip-Hop. Deine Freunde schimpfen über brutale Märchen oder feiern in “Ohne mein Brudi“ eine Dancehall-Party. Dass das nach Seeed und Fettes Brot klingt, dürfte auch Mama und Papa freuen.

Deine Freunde

Deine Freunde: Keine Märchen

Quelle: Verleih

Von Karsten Röhrbein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hören