Startseite MAZ
Volltextsuche über das Angebot:

“Die Unzertrennlichen“ und mehr Buchtipps

Buchtipps von Martina Sulner “Die Unzertrennlichen“ und mehr Buchtipps

Trennungen von alten Lieben und Gewohnheiten, ein magisch-mysteriöser Todesfall im Irland des 19. Jahrhunderts, und eine atemberaubende Geschichte über Überforderung, Krankheit und Ignoranz: die Buchtipps von Martina Sulner.

Voriger Artikel
“Grant & Ich“ und mehr Buchtipps
Nächster Artikel
“Atlas der erfundenen Orte“ und mehr Buchtipps


Quelle: dpa

Hannover.
Stuart Nadler: Die Unzertrennlichen. Die Frauen der Familie Olyphant stecken in der Krise: Henrietta ist Witwe geworden, ihre Tochter Oona trennt sich von ihrem Mann, und Enkelin Lydia fliegt – wegen Nacktfotos – vom Eliteinternat. Feinfühlig und mit gut dosiertem Humor erzählt Nadler von Frauen, die sich von Gewohnheiten und alten Lieben trennen müssen.

Stuart Nadler

Stuart Nadler: Die Unzertrennlichen

Quelle: Kiepenheuer & Witsch

Hannah Kent: Wo drei Flüsse sich kreuzen. Wie schon in ihrem Bestseller “Das Seelenhaus“ geht es im zweiten Roman der Australierin um eine Magd, die in einen mysteriösen Todesfall verwickelt ist. Die Geschichte aus dem Irland des frühen 19. Jahrhunderts ist durchaus spannend – vor allem für Leser mit einem Faible für Feen und Magie.

Hannah Kent

Hannah Kent: Wo drei Flüsse sich kreuzen

Quelle: Droemer

Leila Slimani: Dann schlaf auch du. Gleich zu Beginn erfährt man vom Tod zweier Kinder. Danach schildert die Autorin, wie es zu dem Verbrechen des Kindermädchens kommen konnte. Wie ein Zug, der außer Kontrolle geraten ist, rast alles unausweichlich auf die Katastrophe zu. Dies ist kein Thriller, sondern eine Geschichte über Überforderung, Krankheit und Ignoranz – ein atemberaubendes Buch.

Leila Slimani

Leila Slimani

Quelle: Verlag

Von Martina Sulner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lesen