Startseite MAZ
Volltextsuche über das Angebot:

“Blood Simple“ und mehr DVD-Tipps

DVD-Tipps von Stefan Stosch “Blood Simple“ und mehr DVD-Tipps

Das amüsant-blutige Debüt der Coen-Brüder in einer Director’s Cut-Neuauflage, eine Dokumentation über Joseph Beuys, die mehr ist als Filz und Fettecke, und ein Abgesang auf die DDR mit einem brillanten Bruno Ganz: die DVD-Tipps von Stefan Stosch.

Voriger Artikel
“Wonder Woman“ und mehr DVD-Tipps
Nächster Artikel
“Westworld" und mehr DVD-Tipps


Quelle: iStockphoto

Hannover.
Blood Simple. Kurz und blutig: Die Coen-Brüder Ethan und Joel haben ihr Debüt von 1984 noch einmal als Director’s Cut herausgebracht – und ganz uneitel um vier Minuten gekürzt. Timing ist eben alles in diesem schwarzhumorigen Thriller, der mit einem Mordauftrag beginnt und im Chaos endet. Für die bravouröse Frances McDormand begann so ihre Karriere.

Blood Simple

Blood Simple: Director’s Cut

Quelle: Verleih

Beuys: Mehr als nur Filz und Fettecke: In Andres Veiels Dokumentarfilm, nun auf DVD, kann man den 1986 gestorbenen Aktionskünstler Joseph Beuys noch einmal entdecken. Der Mann mit dem Hut ist in dieser spielerischen Collage als Provokateur unterwegs, der jeden Einzelnen anstacheln will, sich in die Gegenwart einzumischen. Aktueller geht’s kaum.

Beuys

Beuys

Quelle: Verleih

In Zeiten des abnehmenden Lichts. Abgesang auf die DDR: Ein Patriarch hält ein letztes Mal Hof, und um ihn herum zerbröseln längst schon Staat und Familie. Bruno Ganz bietet diese Literaturverfilmung über gescheiterte Hoffnungen und verlorene Träume eine Paraderolle. Altmeister Wolfgang Kohlhaase lieferte das pointierte Drehbuch zu Eugen Ruges Roman. Jetzt auf DVD.

In Zeiten des abnehmenden Lichts

In Zeiten des abnehmenden Lichts

Quelle: Verleih

Von Stefan Stosch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sehen