Startseite MAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Top-Thema
Immer mehr Trennungskinder im Heim
Das Kind muss da weg: Über staatliche Eingriffe, Heimunterbingung und vermeintliches Kindeswohl

Jeden Tag wird in Deutschland fast ein Dutzend Kinder aus der Familie gerissen. Von Staats wegen. Die Zahl der Inobhutnahmen, der Unterbringung in einem Heim, steigt. Vor allem, weil getrennte oder geschiedene Eltern ums Sorgerecht streiten. Leidtragende sind immer die Kinder. Der Fall Kira.

mehr
Was tun mit Rechtsextremen?
Was tun, wenn sich Nachbarn, Kollegen oder Umzugshelfer als Neonazis entpuppen?

Am Tag seines Umzugs macht unser Autor eine unschöne Erfahrung: Der erste Helfer trägt Glatze, Springerstiefel und den Reichsadler auf dem Gürtel. Und jetzt? Über den Umgang mit rechtsextremistischen Symbolen beim Friseur, auf der Straße, im Betrieb – und die eigene Hilflosigkeit.

mehr
Vom Luxus der Ernteverweigerung
Verschmähte Schätze: Wilde Früchte werden nicht mehr gewürdigt – und erst recht nicht geerntet

... doch wir essen es nicht. Denn für viele ist das Pflücken einer wild gewachsenen Beere ganz ungewohnt, fast verwegen. Mancher vermisst das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum. Die ungepflückten Früchte künden vom Wohlstand – aber auch von einem Stück Desorientierung der modernen Deutschen.

mehr
Künstliche Intelligenz wird alltagstauglich
Spektakuläre Fortschritte in der KI-Forschung: Deep Learning hat das Feld beflügelt

Künstliche Intelligenz ist auf dem Sprung ins echte Leben: Algorithmen lösen heute Computerprobleme, suchen Tumoren und malen Bilder. Und sie lernen ständig dazu. Schneller als Menschen. Die Technologie schickt sich an, unser Leben zu verändern – und uns womöglich zu überflügeln. Ein Laborbesuch.

mehr
Nachbarn als Netzwerk
Einfach klingeln: Die neue Sicht auf Nachbarschaft

Die Deutschen tun sich schwer mit ihren Nachbarn. Gut die Hälfte von ihnen will nicht einmal wissen, wer da mit ihnen Tür an Tür wohnt. Doch es ändert sich etwas: In den Städten bilden sich neue Netzwerke. Wir haben erkannt: Wir brauchen einander.

mehr
Die Krankenmorde der Nazis
Von seiner Urgroßmutter Anna Ehmke und ihrem Schicksal wusste Autor Thorsten Fuchs bis vor wenigen Jahren nichts.

Durch Zufall entdeckt unser Autor, dass seine Urgroßmutter 1944 von den Nazis ermordet worden ist. Weil sie psychisch krank war. Anlass für Fragen: Wer war Anna Ehmke eigentlich? Warum war sie in der Familie nie ein Thema? Haben wir geschwiegen, weil alle anderen auch schweigen? Eine Spurensuche.

mehr
Im Trend: Stilvoll ergrauen
Herzeigen statt überfärben: Graues Haar wird salonfähig

In jugendvernarrter Zeit gehört Selbstbewusstsein dazu, graues Haar mit Stil und Stolz zu tragen. Doch allmählich tut sich was: "Granny Hair" erobert die roten Teppiche und reife Bloggerinnen geben Stylingtipps für Grauhaarige. Schließen wir jetzt Frieden mit dem Altern?

mehr
Besuch auf Lesbos
Lesbos: Von der Urlaubsinsel zur Rettungsinsel für Geflüchtete

Ein kleines Hotel auf Lesbos macht seit Jahren vor, wie Flüchtlinge und Urlauber sich näher kommen können. Dann blieben die Gäste aus. Doch die wenigen, die auch in diesem Sommer wieder da sind, lassen sich vom guten Geist der Inselbewohner anstecken. Die Geschichte einer besonderen Begegnung.

mehr