Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Bittere Niederlage für den LHC
Sportbuzzer Bittere Niederlage für den LHC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 28.03.2018
Phillip Gohl war mit zehn Treffern der erfolgreichste Ludwigsfelder Torschütze. Quelle: foto: Wolfgang Rose
Ludwigsfelde

Knappe Heimniederlage für den Ludwigsfelder HC in der Handball-Oberliga Ostsee-Spree: Das Team unterlag der SG Uni Greifswald/Loitz in der heimischen Stadtsporthalle mit 28:29 (14:7). „Es ist schade, dass sich die Mannschaft nicht für ihre hervorragende erste Halbzeit belohnt hat“, sagte LHC-Trainerin Nicole Klante nach der Partie am Sonnabendabend, „leider sind wir im zweiten Durchgang etwas schleppend ins Spiel gekommen und haben dann in der Schlussphase völlig die Kontrolle über die Partie verloren.“

Nach der ersten Spielhälfte hatte Ludwigsfelde gegen den Gast mit 14:7 in Führung gelegen. Noch in der 43. Spielminute steuerte das Team mit einem Sechs-Tore-Vorsprung (21:15) einem souveränen Heimerfolg entgegen. In der 54. Minute hatte die SG aus dem Norden Mecklenburg-Vorpommerns aber bereits ausgeglichen (24:24) und kippt wenige später endgültig das Duell (57., 27:25).

Über die Ursachen des plötzlichen Leistungsabfalls rätselt auch die Ludwigsfelder Trainerin etwas: „Ganz genau kann ich das auch nicht erklären“, sagt Nicole Klante, „einige Spieler laufen nach vielen Einsätzen in dieser Saison auf dem Zahnfleisch. Darunter leidet auch die Konzentration. Das darf aber keine Entschuldigung sein, so ein Spiel müssen wir trotzdem irgendwie nach Hause bringen.“

Nach der dritten Niederlage in Folge liegt der LHC nun auf Rang fünf und muss beim Kampf um Rang drei auf Punktverluste der beiden Konkurrenten MTV 1860 Altlandsberg und HSV Insel Usedom hoffen. Das nächste Ligaspiel bestreitet Ludwigsfelde am 7. April beim Doberaner SV (Start: 19 Uhr).

Von MAZ

ALBA Berlin hat das Topspiel der Basketball-Bundesliga beim FC Bayern München gewonnen und dem Tabellenführer nach 20 Siegen in Serie die zweite Saison-Niederlage zugefügt.

25.03.2018

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier hat beim Saisonfinale im sibirischen Tjumen ihren 20. Weltcupsieg durch Fehler beim letzten Schießen aus der Hand gegeben.

25.03.2018

Die deutschen Speerwerfer sind Weltspitze. Johannes Vetter Weltmeister, Thomas Röhler Olympiasieger – mehr geht nicht. Doch für die Leichtathletik-EM im August in Berlin sind drei Startplätze für den DLV zu vergeben. Bernhard Seifert vom SC Potsdam kämpft um sein Ticket in die Hauptstadt.

25.03.2018