Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Das bringt die zweite Etappe der 105. Tour de France
Sportbuzzer Das bringt die zweite Etappe der 105. Tour de France
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 08.07.2018
Die zweite Etappe der Tour de France verläuft über 182,5 Kilometer flach von Mouilleron-Saint-Germain nach La Roche-sur-Yon. Quelle: Christophe Ena/AP
Anzeige
Mouilleron-Saint-Germain

Der Blick auf den zweiten Tour-Tag

DEUTSCHE FAHRER: Mit Platz drei für Marcel Kittel und Platz neun für John Degenkolb starteten die deutschen Sprinter in die Frankreich-Rundfahrt 2018. Auf dem zweiten Teilstück können die Männer mit den schnellen Beinen aber noch eine Schippe drauflegen. "Man kann es besser machen", sagte Kittel nach der ersten Etappe.

DIE STRECKE: Über 182,5 Kilometern verläuft die zweite Etappe flach von Mouilleron-Saint-Germain nach La Roche-sur-Yon. Die ansteigende Zielgerade dürfte vor allen Weltmeister Sagan, Degenkolb und den Australier Michael Matthews auf den Plan rufen.

UNTER DRUCK: Schon nach der ersten Etappe sind der Titelverteidiger und einige Anwärter auf den Gesamtsieg unter Druck. Chris Froome, Richie Porte und Adam Yates handelten sich gleich zum Auftakt 51 Sekunden Rückstand auf Tom Dumoulin und Vincenzo Nibali ein - Nairo Quintana sogar noch 14 Sekunden mehr. Damit sind die Teams Sky, BMC und Mitchelton-Scott bereits vor dem Mannschaftszeitfahren am Montag unter Zugzwang.

dpa

Schon in der dritten Runde verabschiedet sich Alexander Zverev überraschend von Wimbledon. Die Erwartungen an ihn waren immens, auch sein eigener Ehrgeiz ist extrem. Wieder streikte der Körper. Auf dem Platz diskutierte er auch angespannt mit dem Schiedsrichter.

08.07.2018

Sebastian Vettel will beim Formel-1-Rennen in Großbritannien seine WM-Führung erfolgreich verteidigen und die Silverstone-Siegesserie seines Titelrivalen Lewis Hamilton beenden. Der Brite setzt auf die Unterstützung der Fans.

08.07.2018

Angelique Kerber ist Julia Görges ins Achtelfinale von Wimbledon gefolgt. Für das Damen-Duo geht das Rasenturnier damit am Montag weiter. Der große deutsche Hoffnungsträger bei den Herren musste dagegen eine Enttäuschung einstecken.

07.07.2018
Anzeige