Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Federer jetzt offiziell Nummer eins - Zverev wieder Fünfter
Sportbuzzer Federer jetzt offiziell Nummer eins - Zverev wieder Fünfter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 19.02.2018
Roger Federer jubelt mit seiner Trophäe über den Turniersieg in Rotterdam. Bereits mit Erreichen des Halbfinales war er wieder Nummer eins der Weltrangliste. Foto: Patrick Post
Berlin

Federer bleibt damit auf jeden Fall auch dann an der Spitze, wenn der Spanier bei dessen geplanter Rückkehr Ende des Monats das ATP-Turnier in Acapulco gewinnen würde.

Der Hamburger Alexander Zverev büßte im Vergleich zur Vorwoche eine Position ein und ist jetzt Fünfter hinter dem Bulgaren Grigor Dimitrow, der beim Turnier in Rotterdam am Sonntag das Endspiel gegen den Schweizer Federer klar verloren hatte.

Auf Rang drei liegt der Kroate Marin Cilic. Zweitbester Deutscher ist Philipp Kohlschreiber (Augsburg/35.), danach folgen Mischa Zverev (Hamburg/53.) und Jan-Lennard Struff (Warstein/54.).

Bei den Damen behauptete die dänische Australian-Open-Siegerin Caroline Wozniacki ihre Führungsposition vor der Rumänin Simona Halep. Julia Görges rutschte wieder aus den Top Ten und ist jetzt Elfte. Die Tschechin Petra Kvitova verbesserte sich nach ihrem Turniersieg in Doha auf Platz zehn direkt hinter Angelique Kerber.

In den Top 100 stehen noch Carina Witthöft (Hamburg/51.), Tatjana Maria (Bad Saulgau/57.), Laura Siegemund (Metzingen/68.) und Mona Barthel (Neumünster/74.).

dpa

Am Montagnachmittag teilt der Deutsche Handballbund seine Entscheidung zur Personalie Prokop mit. Dass der Bundestrainer bleibt, gilt als unwahrscheinlich. Woran liegt das?

19.02.2018

Der angezählte Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat kurz vor der Entscheidung über seine Zukunft Rückendeckung erhalten.

"Christian Prokop ist ein richtig guter Trainer.

18.02.2018

Roger Federer hat im Tennis alles erreicht. Dennoch setzt der Schweizer immer weiter neue Maßstäbe. Nun ist er auch die älteste Nummer eins der Welt. Seit seinem Comeback gelingt ihm einfach alles.

21.02.2018