Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer 129 Teams flitzen um den Potsdamer Bassinplatz
Sportbuzzer 129 Teams flitzen um den Potsdamer Bassinplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 30.08.2018
Beim 17. AOK-Halbmarathon-Staffellauf ging es rund um den Bassinplatz hoch her. Quelle: foto: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Gleich mit drei Mannschaften war die Firma Dr. Zauft Ingenieure aus Potsdam-Babelsberg bei der 17. Auflage der AOK-Halbmarathonstaffel rund um den Bassinplatz in Potsdam am Mittwochabend am Start. Und Geschäftsführer Matthias Oeckel stand mittenmang im blauen Laufdress. „Wir arbeiten zusammen und nun wollen wir beim gemeinsamen Laufen auch ein bisschen Spaß haben“, meinte der 59-Jährige und feuerte erst einmal die Kolleginnen und Kollegen an, bevor er sich selbst auf die Strecke begab.

Bereits zum 17. Male fand am Mittwochabend der AOK-Halbmarathon-Staffellauf des Potsdamer Laufclubs statt. OB-Kandidat Mike Schubert gab den Startschuss für 129 Teams zu je fünf Läufern.

Aus Wolzig bei Königs Wusterhausen kamen die Männer und Frauen der Seramun Diagnostik GmbH. Die Medizintechnikhersteller hatten zwei Mixed-Mannschaften zu je fünf Staffelläufern zusammengestellt. Swantje Völkner (38), wissenschaftliche Mitarbeiterin, hatte alles organisiert, den Aufruf gestartet und die Teams angemeldet. „Wir waren schon beim großen Firmenlauf im Berliner Tiergarten dabei. Aber wir wollten es in diesem Jahr noch mal wissen. Da habe ich mich umgesehen und bin auf Potsdam gestoßen. Der Lauf gefällt uns sehr gut. Mit den vielen Runden ist das recht praktisch. Da kann man die anderen Staffelmitglieder regelmäßig anfeuern“, sagte sie.

Auch die Wissenschaftler vom Max-Planck-Campus in Golm stellten mit vier Mannschaften eine große Truppe im Läuferfeld. Sie waren sogar international aufgestellt. Bioinformatiker Jürgen Gremmels (52), der früher auch regelmäßig Marathons bestritt, nahm es locker: „Hier soll es doch nur Spaß machen. Und die gut vier Kilometer schaffe ich schon noch mit einem Lächeln.“ Die Wissenschaftler treffen sich regelmäßig in der Mittagspause zum gemeinsamen Laufen. Diesmal waren sie halt als Staffel unterwegs.

Das schnellste Quintett stellte der LTC Berlin in 1:13:47 Stunden vor dem ersten Team des gastgebenden Potsdamer Laufclubs und Lok Potsdam. Bei den Firmenstaffeln behauptete sich Gotorun in 1:17:06 Stunden vor den Windläufern und Koczessa on Tour. Die flinken Ingenieure von Dr. Zauft holten mit ihrer ersten Mannschaft immerhin Platz sieben.

Bei den Mixed-Staffeln (maximal zwei Männer) behauptete sich „Rudis Resterampe“ vom PLC in 1:25:36 Stunden vor den Vegan Runners und der Europäischen Sportakadamie, die mit Steffen Justus (36) einen ehemaligen Top-Triathleten in ihren Reihen hatte.

weitere Bilder unter www.maz-online.de/Staffellauf18

Von Peter Stein

Knapp die Hälfte der deutschen Starter ist noch dabei, wenn an diesem Mittwoch und Donnerstag die zweite Runde der US Open ausgespielt wird. Philipp Kohlschreiber gehört dann dazu. Der Schweizer Roger Federer überstand auch bei seinem 18. Start in New York den Auftakt.

29.08.2018

Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk befürchtet nach seinem Dopinggeständnis nicht, dass ihm das Internationale Olympische Komitee die in Seoul gewonnene Goldmedaille nach 30 Jahren wieder abnimmt.

29.08.2018

Im vierten Ferrari-Jahr kommt Sebastian Vettel erstmals als Favorit zum Formel-1-Heimspiel seines Teams nach Monza. Die neue Stärke der Scuderia weckt sogar Zweifel an ihrer Regeltreue.

29.08.2018
Anzeige