Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Christopher Linke geht zum Titel-Hattrick
Sportbuzzer Christopher Linke geht zum Titel-Hattrick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 15.04.2018
Hagen Pohle, Christopher Linke und Nils Brembach (v.l.) Quelle: Philipp Pohle
Naumburg

An Christopher Linke kommt derzeit keiner vorbei. Der 29-Jährige vom SC Potsdam schaffte bei den Deutschen Meisterschaften im Gehen am Samstag über 20 Kilometer den Titel-Hattrick nach 2016 und 2017. Der WM-Fünfte behauptete sich auf dem Ein-Kilometer-Kurs auf dem Stadtring in Naumburg in 1:20:40 Stunden klar vor seinem Vereinsgefährten Hagen Pohle, der in 1:21:41 Stunden den erforderlichen Leistungsnachweis für die Leichtathletik-Europameisterschaften im August in Berlin erbrachte.

Bis zur Halbzeit hatte der 26-Jährige im Verbund mit Linke und dem dritten Potsdamer Nils Brembach, der am Ende in 1:23:18 Stunden Vierter wurde, für das Tempo an der Spitze gesorgt. Dann legte Linke einen Zwischenspurt ein und setzte sich ab. „Ich habe mich gut gefühlt und wollte es nicht spannend bis zum Schluss machen“, erklärte der Olympia-Fünfte. Auch Bundestrainer Ronald Weigel lobte: „Das sah richtig gut aus – bei allen. Trotz der nur einen Woche Pause nach dem Wettkampf von Podebrady haben mir die drei wirklich besser gefallen. Das Höhentrainingslager in Mexiko hat für eine stabile Form gesorgt.“

Starkes Trio mit Linke, Pohle und Brembach

Dabei kränkelte Linke unter der Woche noch mit einer Erkältung. „„Daher hat es mich selbst überrascht, dass es so gut lief. Ich war locker und gut drauf“, sagte er nach seinem souveränen Erfolg. Pohle war ebenfalls zufrieden: „Für mich war wichtig, dass ich mein eigenen Tempo gehe und die Zeit im Blick habe. Hinten raus war es muskulär schwer und ziemlich anstrengend. Aber die Normzeit von 1:23:00 Stunden habe ich sicher unterboten.“ Brembach zeigte, dass er seine Fußprobleme gut auskuriert hat. „Ich konnte schmerzfrei gehen“, bestätigte der Potsdamer, der ebenfalls für die EM qualifiziert ist. Natürlich sicherten sich die Linke, Pohle und Brembach auch den Mannschaftstitel in der Vereinswertung.

Saskia Feige und Teresa Zurek gehen EM-Norm

Riesenjubel gab es im Ziel bei den Frauen des SC Potsdam. Denn sowohl

Teresa Zurek (l.) und Saskia Feige liegen sich in den Armen nach der erfüllten EM-Norm. Quelle: Philipp Pohle

Saskia Feige als Zweite in 1:33:23 Stunden als auch Teresa Zurek als Dritte in 1:33:30 Stunden erfüllten im 20 Kilometer Gehen die Norm für die EM in Berlin (1:33:30). Die U20-EM-Zweite Zurek schaffte die Norm also exakt auf die Sekunde. „Wir haben erst nach dem Zieleinlauf realisiert, dass wir die Norm für Berlin gegangen sind“, zeigte sie sich freudig überrascht. Die beiden Schützlinge von Trainerin Manja Berger steigerten ihre Bestzeiten um rund zwei Minuten und sollten nun auch zum deutschen Aufgebot für den Weltcup inklusive Team-Weltmeisterschaften in drei Wochen in Taicang/China gehören.

Weitere Erfolge für den SC Potsdam gab es in der Jugend. Mathilde Frenzl gewann in der U16 über 5 Kilometer Gehen in 24:32 Minuten. In der männlichen U18-Konkurrenz über 10 Kilometer Gehen dominierten die beiden Potsdamer Jakob Schmidt (45:17 min) und Johannes Frenzl (45:31 min). In der U20 im 10 Kilometer Gehen holte sich Julia Richter in 52:51 Minuten den Titel.

Von Peter Stein

Die Golden State Warriors sind zum Auftakt der NBA-Playoffs auch ohne den verletzten Top-Star Stephen Curry eine Klasse für sich. Philadelphia siegt und siegt.

15.04.2018

Nach seiner starken Vorstellung in der Qualifikation hat Pole-Mann Sebastian Vettel in Shanghai gute Chancen auf den dritten Sieg im dritten Rennen der Formel-1-Saison. Weltmeister Mercedes ist auf seinem Erfolgs-Kurs in China unter Zugzwang.

15.04.2018

Die Anaheim Ducks haben in der ersten Runde der NHL-Playoffs einen glatten Fehlstart hingelegt.

Das Team des nicht eingesetzten Eishockey-Nationalspielers Korbinian Holzer verlor auch das zweite von sieben möglichen Spielen gegen die San Jose Sharks mit 2:3 (1:2, 1:1, 0:0) und liegt damit in der Serie 0:2 zurück.

15.04.2018