Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Am Start mit Achim Achilles
Sportbuzzer Lokalsport Brandenburg/Havel Am Start mit Achim Achilles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 19.08.2013
Wassersuppe

Bei den Staffeln teilten die Havelstädter das Podium unter sich auf. Am Ende siegten Malte Golldack (5:30 min. Schwimmen), Fritz Baars (26:26 min. Rad) und Albrecht Bauer (17:40 min. Lauf) in einer Gesamtzeit von 49:36 Minuten. Für Marcel Gruhn, Thomas Waldeck mit der schnellsten Radzeit (25:03) und René Paul-Peters blieb in 50:08 Minuten nur Platz zwei. Das Trio Björn Welke, Jonathan Heiner und Jana Wöller kam in 55:12 Minuten unter 19 Staffeln auf den 3. Platz.

Bei den Frauen gab es einen Brandenburger Vierfach-Erfolg. Es siegte souverän die Wasserfreundin Marie Alert (59:48) vor der RCHB-Ruderin Fini Sturm (1:02:29), der Wasserfreunde-Starterin Katja Koppe (1:03:39) und der VfL-Geherin Janine Bandt (1:05:18), die vor kurzem noch bei der Geher-DM am Start war. Die einstige Läuferin war in 21:02 Minuten schnellste Frau auf der Laufstrecke.

Der Quadrathlon-Sieg ging erstmals nach Wusterwitz. Dank einer phantastischen Kanu-Zeit konnte der Potsdamer Sportschüler Eric Lieseke den Lokalmatadoren Nils Brüggemann noch kurz vor der Ziellinie abfangen und siegte am Ende mit 15 Sekunden Vorsprung. Mario Lieseke, sein Vater, wurde Vierter und der Radeweger Jens Riechers (Wasserfreunde) kam unter den 28 Startern immerhin noch auf Platz elf.

Bei den Männern wurde es eine klare Sache für den mehrfachen Berliner Triathlon-Meister Max Meißner, der bereits nach 49:56 Minuten wieder im Ziel war. Er verwies den Rathenower Peter Schwenzer deutlich auf Platz zwei (52:32). Der Wusterwitzer Mathias Dilling verpasste das Podest und wurde in einer Zeit von 54:36 Minuten Vierter. 1:20 Minuten schneller, davon gut eine Minute beim Laufen, war noch der Potsdamer Triathlet George Deboy.

Bester Brandenburger im Feld war Philipp Schalinski vom SV Phoebus auf Platz zehn (58:00). Am Start waren auch mehrere Bundesliga-Wasserballer des ASC 03 Brandenburg. Die interne Werung gewann dabei Björn Dupont. Er war nach 59:26 Minuten im Ziel und belegte damit unter 58 Startern den 18. Platz. Einen guten Wettkampf bestritt auch der erst 14-jährige Claudius Alert vom SV Wasserfreunde Brandenburg. Nach Schwimmen und Radfahren noch im hinteren Drittel des Feldes, holte er im Laufen gewaltig auf. Seine guten 21:12 Minuten über die fünf Kilometer brachten ihm am Ende noch auf Platz 34 (1:05:12). ale

Von

Brandenburg/Havel Trotzdem ein 1:1 in Hennigsdorf erreicht - Zwei Platzverweise für den FC Stahl

Der FC Stahl Brandenburg erreichte in seinem Brandenburgliga-Spiel in Hennigsdorf ein 1:1-Unentschieden. Sicherlich ein Erfolg, da zuletzt nur noch neun Stahl-Akteure auf dem Rasen standen.

19.08.2013
Brandenburg/Havel BSC Süd 05 und FSV Luckenwalde trennen sich 1:1 - Sven Roggentin hält den einen Punkt fest

Nach dem Auftakt-Unentschieden in Strausberg spielte der Oberligist BSC Süd 05 am Sonnabend erneut Remis. Gegen den FSV Luckenwalde gab es ein 1:1.

19.08.2013
Brandenburg/Havel Stadtmeisterschaft über 5000 Meter - Ein Berliner holt den Titel

Die Stadtmeistertitel über die 5000 Meter holen sich in diesem Jahr der Berliner Maximilian Meißner und Sarah Hoffmann vom VfL.

19.08.2013